• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Neues Feature: Im Facebook Messenger gemeinsam Videos schauen

01.10.2020

Berlin (dpa/tmn) - Manchmal ist chatten allein eben nicht genug Unterhaltung. Deshalb haben sich die Entwickler des Facebook Messengers nun die Möglichkeit einfallen lassen, im Videochat gemeinsam Videos anzuschauen - und nennen es "Watch together".

Als Beispiele nennt Facebook nicht nur virale Videos, Serien-Episoden oder Filme, um sich gemeinsam zu amüsieren oder zu gruseln. Die Chattenden können etwa auch Fitness-Videos laufen lassen, um sich in der Gemeinschaft fit zu halten. Zudem soll es auch möglich sein, eigene Uploads anzuschauen.

Wer das neue Feature ausprobieren möchte, kann im Messenger einen Video-Call starten oder einen Messenger-Room erstellen. Dann gilt es, im Menü "Watch together" aufzurufen. Als nächstes kann man Videos aus verschiedenen Kategorien auswählen, einfach Videos starten, die der Messenger vorschlägt oder die Freitextsuche nutzen.

Bei einem Messenger-Video-Call können bis zu acht Menschen gemeinsam Videos schauen. In Messenger-Rooms können bis zu 50 Menschen zum "Watch together" zusammenkommen, die per Link eingeladen werden müssen.

© dpa-infocom, dpa:200930-99-767197/3

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.