• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Autobahn  bei Stuhr bis in die Abendstunden voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Tödlicher Unfall Auf Der A1
Autobahn bei Stuhr bis in die Abendstunden voll gesperrt

NWZonline.de Region

"Oceanhorn 2" tritt als exklusiver Zelda-Konkurrent an

13.12.2019

Berlin (dpa/tmn) - Das erste "Oceanhorn" war 2011 eine kleine Revolution. Das Rollenspiel fühlte sich nicht wie ein kleines Handy-Spiel an, sondern wie ein ausgewachsener Konsolen-Titel mit schicker Grafik, grundsolider Steuerung, großem Umfang und gut erzählter Geschichte.

Der Nachfolger "Oceanhorn 2" tritt in große Fußstapfen und tut dies mit Bravour. Der iOS-Titel legt in allen Belangen sogar noch eine Schippe drauf: Das Spiel sieht großartig aus, spielt sich butterweiche und bietet einen riesige Spielwelt voller Abenteuer.

Die Story: Meister Mayfair beauftragt den Helden eine gestohlene Kiste wiederzufinden. Deren Inhalt ist wichtig, damit unser Held zum Ritter geschlagen werden kann. Das ist nur der Startpunkt für eine lange Geschichte, die in die Vergangenheit unseres jungen Helden führt.

Monster, Dungeons, viele kleine Quests

"Oceanhorn 2" ist stark von der "Zelda"-Reihe inspiriert. Während sich der erste Teil noch an den alten 2D-Zeldas orientierte, ist "Oceanhorn 2" ein zeitgemäßes Spiel und tritt in direkte Konkurrenz zu "Breath of the Wild". Spieler erforschen eine offene Welt, bestehend aus einem Ozean voller kleiner Inseln, die freundliche Menschen, wilde Monster und tiefe Dungeons beherbergen. Zelda-Fans finden sich hier sofort zurecht, aber auch jedem anderen sei "Oceanhorn 2" wärmstens empfohlen.

Einzige Einschränkung ist die Spiele-Plattform: "Oceanhorn 2" gibt es derzeit nur über Apples Abo-Service Apple Arcade. Der kostet 4,99 Euro im Monat und bietet dafür unbegrenzten Zugang zu rund 100 Spielen. Android-Nutzer müssen leider draußen bleiben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.