• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Balkenlautsprecher simulieren Heimkino-Sound

10.10.2019

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer mit dem Klang der eingebauten Fernseher-Lautsprecher nicht zufrieden ist, kann zu einer Soundbar greifen.

Die balkenförmigen Lautsprecher haben im Vergleich zu den integrierten Boxen ein größeres Volumen und sollen für einen kraftvolleren Sound sorgen, erläutert die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu).

Viele der Anlagen unterstützen laut gfu auch 5.1-Surround-Sound, indem sie den Raumklang eines Heimkino-Systems, bei dem eigentlich mehrere Lautsprecher im Zimmer verteilt sind, mittels elektronischer Mittel simulieren. Manche Soundbars könnten auch Tonformate wie Dolby Atmos oder DTS:X, bei denen noch mehr Audiokanäle im Spiel sind, durch bestimmte Abstrahltechniken ansprechend wiedergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.