• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

Videocalls: Zoom startet Pilotprojekt mit Werbung

03.11.2021

Berlin (dpa/tmn) - Der Videokonferenzanbieter Zoom hat den Start von Werbung innerhalb seines Angebots angekündigt. Betroffen sind ausschließlich Nutzerinnen und Nutzer des kostenlosen Basic-Angebots, wenn sie Zoom im Browser nutzen, wie das Unternehmen mitteilt. Und auch das soll nur unter bestimmten Bedingungen der Fall sein.

Da es sich den Angaben zufolge um ein Pilotprojekt handelt, soll erst einmal nur in "bestimmten Ländern" geworben werden, die Zoom aber nicht näher aufschlüsselt. Außerdem soll man nur Anzeigen zu sehen bekommen, wenn das Meeting von einem anderen Basic-Nutzer anberaumt wurde. Und grundsätzlich sollen Anzeigen erst einmal nur nach Beendigung des Meetings im Browser geschaltet werden.

Dann sollen Nutzerinnen und Nutzer über ein Banner auch die mit der Werbung verbundenen Cookie-Einstellungen ändern können. Zoom erklärt aber ausdrücklich, keinerlei Meeting- oder Messaging-Inhalte für das Marketing oder zu Werbezwecken Dritter zu verwenden.

Kostenlose Videokonferenzen bieten neben Zoom zum Beispiel auch Cisco Webex, Google Hangouts, Jitsi Meet, Skype oder Teamviewer Meeting.

© dpa-infocom, dpa:211103-99-848009/2

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.