• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

17 Stunden programmiert: Roboter dirigiert Konzert mit Andrea Bocelli

13.09.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-09-14T11:31:10Z 280 158

17 Stunden programmiert:
Roboter dirigiert Konzert mit Andrea Bocelli

Pisa (dpa) - Ein Roboter hat bei einem Benefizkonzert mit Startenor Andrea Bocelli (58) mehrere Lieder dirigiert. Das Konzert fand am Dienstagabend im Teatro Verdi in Pisa im Rahmen des ersten internationalen Roboter-Festivals statt.

Der Roboter «YuMi» wurde in der Schweiz gebaut und dirigierte unter anderem die berühmte Kanzone «La donna è mobile» aus der Verdi-Oper «Rigoletto».

Es dauerte 17 Stunden, um den Roboter für seinen Auftritt zu programmieren, wie ein Sprecher der Veranstalter am Mittwoch erklärte. Dafür habe er gelernt, die Bewegungen des Dirigenten Andrea Colombini vom Philharmonieorchester in Lucca nachzuahmen. Der Roboter könne den Takt aber nicht spontan variieren, wie dies ein Mensch tue. «Das zeigt, dass der Mensch den Roboter braucht, der Roboter aber genauso den Menschen braucht», so der Sprecher.

Weitere Nachrichten:

Benefizkonzert | dpa | Verdi