• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

Digitalnomaden: Mit dem Laptop um die Welt

05.04.2016

Oldenburg Türkisblaues Wasser, in der Brise sacht rauschende Palmenblätter, feinkörniger Sand zwischen den Zehen. Ein Stuhl, ein Tisch, ein Laptop – fertig. Dieses Bild haben viele im Kopf, wenn sie ihrem Büroalltag entfliehen wollen. Unabhängiges Arbeiten, unabhängiges Leben, vor allem aber Reisen. Dorthin, wo es einen gerade hinzieht. Heute Sri Lanka. Morgen vielleicht Portugal, übermorgen Brasilien. Doch dieses Bild verklärt die Realität, sagt Johannes Völkner. Wer so locker leben will, braucht vor allem eines: Viel Disziplin.

Völkner weiß, wovon er spricht. Der 33-Jährige ist Digitalnomade und saß selbst schon mit Laptop am Strand. Doch ein Dauerzustand ist das nicht. „Wer arbeiten und reisen möchte, der muss auch auf Reisen lernen, den Arbeitsalltag ganz klar von der Freizeit zu trennen, um produktiv zu sein.“

„Nichts überstürzen“

Wie Völkner selbst zum „Dmad“ wurde? „Zufall“, sagt der gebürtige Westfale. Mit 20 Jahren zog es ihn zum Studium nach Kapstadt. Er verliebte sich und blieb. Um die Flüge in die Heimat zu bezahlen, lernte er Online Marketing – aber auch um frei zu sein, um von überall aus arbeiten zu können.

Die Beziehung endete, Völkners Nomadenleben begann. Ein paar Monate hier, ein paar Monate dort. Immer mit dabei der Rucksack und darin seine Arbeit. „Webworktravel“ heißt seine Plattform, mit der er Geld verdient. 2011 hat er das Portal gegründet, das zusammen mit der gleichnamigen Facebookgruppe Gleichgesinnte weltweit vernetzt, ihnen Reise-Tipps und -Ziele gibt – und vor allem eines klärt: Wie werde ich überhaupt Digitalnomade?

„Nichts überstürzen“, sagt Völkner. „Es gibt viele Möglichkeiten, und man kann immer mehr Bürojobs ortsunabhängig machen, wenn es der Chef erlaubt.“ Also mit dem Chef sprechen oder nach Möglichkeiten suchen, die eigenen Fähigkeiten zu nutzen, um Online Geld zu verdienen. „Man muss anfangs kein eigenes Business starten, um von überall arbeiten zu können, auch wenn es auf lange Sicht die beste Variante ist, als Digitalnomade unterwegs zu sein“, weiß Völkner.

Mehr Infos auch unter officeflucht.de

Doch so ein Vagabundenleben sollte man nicht zu verklärt sehen, sagt Völkner. Neben der Disziplin – „Selbstständigkeit ist auch in der Heimat nicht jedermanns Sache“ – ist da noch die Herausforderung mit dem sozialen Leben. „Wenn man keine ‘Community’ hat, macht dieser Lebensstil einsam.“ Deshalb empfiehlt er jedem, langfristig eine „Homebase“ zu haben. Einen festen Ort, an den man immer wieder zurückkehren kann. Für Völkner ist das in Tarifa in Andalusien.

Weltweit vernetzen

Dort organisiert er auch regelmäßig Treffen, sogenannte „Workations“ – eine Mischung aus „work“ (Arbeit) und „vacation“ (Urlaub). Sich mit Gleichgesinnten austauschen und beruflich vernetzen, das können Digitalnomaden auch auf der „Nomad Cruise“, die Völkner mitorganisiert. Die 13-tägige Kreuzfahrt geht dieses Jahr von Kolumbien nach Portugal. Und: Es gibt hier sogar Internet. Neben Laptop und Freunden das Wichtigste für Digitalnomaden.


     www.nomadcruise.com 
     www.webworktravel.com 
     www.officeflucht.de 
Amina Linke Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2054
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.