• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Ewe Baskets Oldenburg
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!

NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

ZDF schaltet neues Online-Kulturangebot frei

14.02.2019

Berlin (dpa) - Vom virtuellen Museumsrundgang bis hin zu Tipps für Bücher oder Videospiele: Das ZDF hat auf seiner Mediathek ein neues Kulturangebot eingerichtet. Neben TV-Sendungen, die dort noch einmal angesehen werden können, bietet der Sender auch eigene Internetformate zu verschiedenen Kulturthemen an.

"Kultur dergestalt auf Augenhöhe zu erzählen, setzt einen breiten Kulturbegriff voraus", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut.

Nach eigenen Angaben arbeitet der Sender für das neue Angebot mit 35 kulturellen Institutionen in Deutschland zusammen, darunter das Deutsche Literaturarchiv Marbach, das Städel Museum Frankfurt und die Berliner Staatsoper Unter den Linden. Geplant ist, künftig noch weitere Partner einzubinden.

In einer "Digitalen Kunsthalle" wird ein virtueller Rundgang angeboten, bei dem Gemälde oder Skulpturen angeschaut und Informationen dazu abgerufen werden können. "In der "Digitalen Kunsthalle" sind weit verstreut ausgestellte Werke in Zukunft nur noch wenige Klicks voneinander entfernt", hieß es vom ZDF. "Kunst aus Museen und privaten Sammlungen wird so für alle zugänglich."

Zum Auftakt des neuen Kulturangebots am Mittwoch wurden unter anderem Werke der Maler Lucas Cranach der Ältere und Lucas Cranach der Jüngere gezeigt, die nach Angaben des ZDF derzeit in den Depots der Klassik Stiftung Weimar lagern.

Auch Interviews mit Schauspielern und Hintergründiges zu berühmten Kunstwerken sind über die neue Rubrikenseite ZDFkultur in der Mediathek abrufbar. So gibt es etwa eine Interviewreihe, in der unter anderem Katja Riemann, Marie Bäumer oder Nora Tschirner über ihre Erfahrungen am Filmset sprechen.

"Mit dem Bereich "ZDFkultur" in unserer Mediathek übersetzen wir den Bildungs- und Kulturauftrag in die digitale Welt", sagte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch). Es gehöre zum Auftrag als nationaler Sender, "die gemeinschafts- und sinnstiftenden Aspekte von Kultur zeitgemäß zu vermitteln".

Unter dem Namen ZDFkultur hatte der Sender einige Jahre lang einen Digitalkanal gesendet, der aber 2016 aus finanziellen Gründen eingestellt wurde. Zugleich startete damals das neue multimediale Angebot "funk" für Jugendliche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.