• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

Hbo-Serie Von Steven Soderbergh: So können Sie die „Mosaic“-App auch in Deutschland runterladen

03.02.2018

Oldenburg Regisseur Steven Soderbergh wagt mit „Mosaic“ ein spannendes Experiment. Die neue Serie des US-Kabelsenders HBO gibt es auch als kostenlose App. Der Nutzer kann sich durch zahlreiche Perspektivwechsel seinen eigenen Weg durch die spannende Mörderjagd bahnen und im Verlauf der Geschichte auch zusätzliche Inhalte wie Sprachnachrichten und Webseiten abrufen.

LINK:Mehr über die Serie „Mosaic“ im Podcast „primeFlix NOW!“

Die App ist allerdings nur im US-iTunes-Store erhältlich und nur für Zuschauer aus den Vereinigten Staaten zugänglich. Für windige Serienfans ist das allerdings Hinderungsgrund. Mit ein paar kleinen Tricks kommen sie auch hierzulande in den Genuss des interaktiven Abenteuers.

So geht’s: Für den Download der Apps wird ein iTunes-Konto in den USA benötigt. Das ist allerdings kein großes Problem. Eine kurze Anleitung bietet die Internet-Seite Netzwelt.de. Weiterhin braucht man ein VPN-Programm wie zum Beispiel Tunnelbear, das aus einer deutschen IP-Adresse eine US-amerikanische macht.

Danach lässt sich die „Mosaic“-App ohne Probleme abspielen. Viel Vergnügen!

Denis Krick Redaktionsleitung / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2150
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.