• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

"Star Trek Bridge Crew" erhält Update für Nicht-VR-Spieler

22.12.2017

Düsseldorf (dpa/tmn) - Für den Virtual-Reality-Simulator "Star Trek Bridge Crew" liefert der Anbieter Ubisoft jetzt einen Modus für Spieler ohne Virtual-Reality-Ausrüstung nach. Durch die kostenlose Aktualisierung ist das Spiel für alle PC- und Playstation-4-Spieler verfügbar.

Ebenfalls in der Aktualisierung enthalten ist die Unterstützung für Microsofts Windows-Mixed-Reality-Plattform. In "Star Trek Bridge Crew" können Spieler in eine von vier Rollen von Sternenflotten-Offizieren aus dem "Star Trek"-Universum schlüpfen. Gemeinsam spielen sie dann als Kapitän, Steuermann, Ingenieur oder Waffenoffizier. Nur gutes Teamspiel bringt den Erfolg.

Durch die Aktualisierung des bislang nur für VR-Systeme verfügbaren Spiels können nun Nutzer aller Plattformen miteinander spielen. Neben einem Story-Modus gibt es auch ein freies Spiel mit zufällig erstellten Herausforderungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.