• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

Privatsphäre-Optionen: Berechtigungen des Facebook-Messengers überprüfen

27.03.2018

Berlin (dpa/tmn) - Nutzer des Facebook-Messengers sollten einen Blick in die Einstellungen der App werfen. Es könnte sein, dass sie ungewollt neben ihren Kontakten auch den Telefon- und SMS-Verlauf zu Facebook hochladen.

Um das zu prüfen, gehen sie in die Einstellungen der App und sehen nach, ob die Option "Anruflisten und SMS synchronisieren" aktiviert ist. Wer nicht möchte, dass Facebook von allen Anrufen und SMS erfährt, kann diese Option ohne Funktionseinbußen deaktivieren.

Nutzer der Lite-Version des Messengers gehen in die Profileinstellungen der App und tippen dort auf "Personen". Im folgenden Fenster lässt sich die Synchronisation für Kontakte, Anrufe und SMS abschalten.

Der Messenger für iOS unterstützt kein Hochladen von Anruf- und SMS-Listen. Nutzer können hier aber auch in den Einstellungen des Betriebssystems und dort unter "Messenger" das Hochladen von Kontakten abstellen.

Nach Angaben von Facebook dient das Hochladen der Kontakte, aber auch der Anruf- und SMS-Listen zur besseren Vernetzung mit Facebook-Freunden über die Messenger-App. Das Programm funktioniert aber auch, ohne dass Nutzer ihr Adressbuch zu Facebook übertragen. Dann können sie allerdings nur Kontakte anschreiben und anrufen, die in der Facebook-Freundesliste stehen.

Wer einen Überblick haben möchte, welche Kontakte absichtlich oder versehentlich zu Facebook übertragen wurden, muss sich über einen Computer bei Facebook anmelden. Dann rufen Anwender die gut versteckte Seite " Verwaltung von Einladungen und importierten Kontakten" auf. Hier können hochgeladene Kontakte bearbeitet und gelöscht werden. Achtung: Wer hier Kontakte löscht, sollte auch die Synchronisation auf seinen Mobilgeräten abschalten. Sonst werden die Kontakte postwendend wieder zu Facebook geschickt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.