• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

Webseite der "Süddeutschen Zeitung" durch Angriff lahmgelegt

14.02.2013

Die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ") ist am Donnerstag Opfer eines Angriffs aus dem Netz geworden. Die Webseite der Zeitung wurde über mehrere Stunden durch massenhafte Seitenaufrufe derart überlastet, dass sie nicht mehr erreichbar war.

Ein solcher automatisierter Angriff wird als "Denial-of-Service-Attacke" bezeichnet.

Wer dahintersteckte, war zunächst unklar. Die stellvertretende Chefredakteurin Julia Bönisch sprach in einem Eintrag auf der Webseite von "Hackern". In der Zwischenzeit rief die Zeitung ihre Leser auf, aktuelle Nachrichten auf den Facebook- und Twitterkanälen der "SZ" zu verfolgen. Die Attacke "geht wieder los", schrieb Online-Chef Stefan Plöchinger am Donnerstagabend auf seinem Twitterprofil. Er verwies Leser auf das Profil der "SZ".

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.