• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt

Baltische Länder Vorreiter: Wo freies WLAN selbstverständlich ist

18.07.2017

Tallinn /Riga Seit dem 1. Juli hat das kleine Estland den Vorsitz in der Europäischen Union. Als „E-Estonia“ tritt das Land an, und das ist kein ehrgeiziges (und nicht gehaltenes) Versprechen – Estland ist in Sachen Digitalisierung schon heute Maßstab für andere Staaten in der Europäischen Union.

Der Staat hat früh die Digitalisierung vorangetrieben, schon 2005 konnten die Esten ihre Regierung online wählen. Der Zugang zum Internet ist überall möglich, öffentliches WLAN ist kostenfrei und auch in entlegenen Landesteilen möglich. Ähnlich ist es in den beiden anderen baltischen Staaten Lettland und Litauen. Ob im Nahverkehr – zum Beispiel in dem kleinen Zugnetz in Lettland oder in den Bussen, wichtigstes Verkehrsmittel – oder an öffentlichen Plätzen: Überall gibt es Hinweise auf den öffentlichen Zugang zum Internet, selbst auf dem Spiel- und Campingplatz im kleinen lettischen Jürkalne, 50 Kilometer südlich vom Hafenort Ventspils (früher Windau) am Ostseestrand gelegen. Und auch am Peipus-See im estnischen Mustvee, niemand muss dort, am östlichsten Rand der EU, am Steg oder Ufer-Flanierweg auf öffentliches WLAN verzichten.

Die Investition in die Digitalisierung hat sich für das kleine Estland gelohnt. Es ist das prosperierendste der drei baltischen Länder, wobei die meisten der 1,3 Millionen Einwohner in Tallinn und der Region um die Hauptstadt leben (im Vergleich: Estland ist etwas größer als die Niederlande, wo knapp 17 Millionen Menschen leben).

Das Auswärtige Amt bewertet die Wirtschaftsleistung Estlands hoch. Laut Weltwirtschaftsforum-Ranking der wettbewerbsfähigsten Länder belegte Estland 2015/2016 den 30. Platz. Nach dem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf rangiert Estland hinter Griechenland auf Rang 43 (17 600 US-Dollar).

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.