• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Dinklage

Ehrenmal erstrahlt in neuem Licht

06.12.2018

Dinklage Mit der Unterstützung zahlreicher Firmen und Vereine konnte die Stadt Dinklage in den vergangenen Monaten das Umfeld des Ehrenmals an der Quakenbrücker Straße neu gestalten. Am Samstag, 8. Dezember, können sich die Bürger das neugestaltete Ehrenmal fachkundig erklären lassen.

Die Stadt und der Heimatverein laden dann ab 14.30 Uhr zu einem „offenen Nachmittag“ ein. Die Führungen im Außenbereich beginnen um 14.30 und 15.30 Uhr. Führungen durch den Innenbereich des Bahnhofs gibt es um 15 Uhr und 16 Uhr. Hierbei ist auch ein Blick in das Fotoarchiv des Heimatvereins Dinklage möglich.

Auf der rund 1400 Quadratmeter großen Fläche des unter Denkmalschutz stehenden Ehrenmals wurden im Rahmen der Umgestaltung zunächst die Bäume beschnitten, damit die gesamte Fläche offener wirkt. In den Zwischengängen seien Zwischenwege, so genannte Spangen, angelegt worden, heißt es aus dem Dinklager Bauamt. Des Weiteren wurden Bänke aufgestellt, und eine neue Beleuchtung sorge für ein ansprechendes Ambiente. Dadurch werde das Ehrenmal und seine Bedeutung noch deutlicher hervorgehoben, heißt es weiter.

„Dass das Ehrenmal eine wichtige Anlaufstelle für die Dinklager ist, lässt sich am Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie zahlreicher Firmen und Institutionen ableiten, die sich im Rahmen der Neugestaltung eingebracht haben“, sagt Bürgermeister Frank Bittner. „Das Ehrenmal ist ein Ort des Gedenkens und Erinnerns, aber auch der Mahnung“, so Bittner weiter. Es solle dazu dienen, aller Opfer von Terror und Gewalt – nicht nur während des Ersten und Zweiten Weltkrieges – zu gedenken. Wichtig sei, dass jetzige und nachfolgende Generationen gerade auch im Hinblick auf aktuelle Krisen- und Kriegsgebiete erinnert werden.

„Die Stadt Dinklage und der Heimatverein laden alle Interessierten am Samstag ab 14.30 Uhr herzlich ein, sich selbst ein Bild von der gelungenen Umgestaltung zu machen“, sagt der Bürgermeister. Da auch der Dinklager Weihnachtsmarkt um 14.30 Uhr öffnet, biete es sich an, einen Besuch des Weihnachtsmarktes mit einer Stippvisite beim Ehrenmal zu verbinden.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.