• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Dinklage

Kreislandvolk will Dialog statt Protest

18.01.2019

Kreis Vechta /Dinklage Wenn die Internationale Grüne Woche in Berlin am heutigen Freitag ihre Tore öffnet und die große Vielfalt der Lebensmittelerzeugung und -produktion zeigt, dann sind auch Landwirte und Tierhalter vor Ort. Sie nutzen die Grüne Woche, um mit Verbraucherinnen und Verbrauchern ins Gespräch zu kommen.

Unter dem Motto „Dialog statt Protest“ stellen sie sich den Fragen und unterstützen die zentrale Aktion am Brandenburger Tor in Berlin. Die Kreisverbände im Landvolk Niedersachsen beteiligen sich an diesem Wochenende mit zahlreichen Aktionen, um für ein „Mehr“ an Akzeptanz für die wichtigen, aktuellen und sensiblen Themen der Landwirtschaft zu werben. Auch Landwirte aus dem Kreis Vechta sind dabei. Sie stehen Samstag, 19. Januar, von 10 bis 14 Uhr vor dem Edeka-Markt in Dinklage Verbrauchern gerne Rede und Antwort.

„Unsere Bauernfamilien sind wichtige Stützen für die ländlichen Räume, für die Gesellschaft und sorgen mit ihren Lebensmitteln, Produkten und Dienstleistungen für das Wohl der gesamten Bevölkerung“, sagt der Vorsitzende des Kreislandvolkverbands Vechta Dr. Johannes Wilking. Daher lautet seine Forderung: „Redet mit uns statt über uns. Frag den Landwirt, warum er 300 Kühe hält statt 30, warum Pflanzenschutz möglich sein sollte und Ferkel kastriert werden. Landwirte sind offen für den Dialog, stellen sich den Fragen der Verbraucherinnen und Verbraucher und wünschen sich, dass mehr Bürger nachfragen, was es mit der täglichen Arbeit auf den Höfen auf sich hat“, sagt Wilking. Pauschale Kritik und unsachliche Proteste in den (sozialen) Medien träfen Landwirte und ihre Familien, da sie sich zu Unrecht verurteilt sähen. Mit Transparenz und Offenheit wollen Landwirte dieser Fehlentwicklung und vielen Falschinformationen entgegentreten. Deshalb nutzen die Landvolk-Kreisverbände diese Aktionsplattform und bieten von Aurich bis Göttingen und von Nordhorn bis Braunschweig direkt das Gespräch an. Weitere Infos zu den Aktionen in Niedersachsen gibt es im Internet.


     www.landvolk.org 
Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.