DöTLINGEN - Zum zweiten Weihnachtsgansspringen sattelten Springreiterinnen und Springreiter aus der Waldreitschule Dötlingen und aus befreundeten Vereinen aus der Umgebung in der Vereinshalle auf dem Hof Aschenbeck ihre Pferde. Drei Sieger wurden gesucht – in den Klasse E und A sowie in einem Rekordhochspringen.

Am Ende konnte sich Arno Brode gleich zweimal freuen. Der Harpstedter gewann sowohl das E- wie auch das A-Springen. Zweiter im E-Springen wurde Rabea Henning und Dritte Lina Munke. Auf den Plätzen vier bis sieben folgten Bianca Wulfrum, Axel Großmann, Tatjana Albes und Rabea Henning.

Hinter Brode platzierten sich im A-Springen Jennifer Langner, Bianca Wulfrum, Noah Vera-Rabal, Rabea Henning, Julia Fieberg, Rabea Henning und Tatjana Albes.

Noah Vera Rabal ließ der Konkurrenz im Rekordhochspringen keine Chance. 1,80 Meter Höhe war das Maß aller Sprünge. Dritte wurde Rabea Hennig vom Gastgeber.

Als nächste Veranstaltung nach Adventszauber und Weihnachtsgansspringen steht am 19. Dezember das Weihnachtsreiten auf dem Veranstaltungsplan des Vereins.