• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Dötlingen

Versammlung: Landvolkverbände ackern zusammen

24.02.2016

Altona Drei Vereine, eine Versammlung – auf diesen Modus hatten sich die Ortslandvolkverbände Dötlingen und Wildeshausen zusammen mit dem Saatbau- und Versuchsring Wildeshausen zu der anstehenden Jahreshauptversammlung auf Gut Altona im Vorfeld verständigt.

Damit demonstrierten die vorwiegend aus Landwirten bestehenden Vereine nicht nur Effizienz, so wie es die Landwirte aus dem Berufsalltag gewohnt sind, sondern auch ein Stück Geschlossenheit. Während die beiden Ortslandvolkverbände Wildeshausen und Dötlingen zunächst getrennt berieten und die anstehenden Regularien abarbeiteten, stand direkt im Anschluss die kurz gehaltene Mitgliederversammlung des Saatbau- und Versuchsrings Wildeshausen im Mittelpunkt. Hier gab Vorsitzender Johannes Sassen-Stolle einen kurzen Rück- und Ausblick und stellte die verschiedenen Punkte des Sommerprogramms vor.

Thale Alfs vom Kreislandvolk Oldenburg berichtete direkt danach vor den Mitgliedern der drei Vereine über eine Forcierung der Öffentlichkeitsarbeit. Themen waren unter anderem die Aktionen „Echt grün – Eure Landwirte“, eine geplante Fahrradroute durch den Landkreis, der in diesem Jahr wieder stattfindende Tag der offenen Tür und Tipps für die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit.

Ludger Holzenkamp von der Landwirtschaftskammer Weser-Ems hielt dann noch ein Referat zum Thema „Nährstoffeffizienz aus Sicht des Wasserschutzes“.

Franz-Josef Dasenbrock, Vorsitzender des Landvolkes Wildeshausen, hatte zuvor das vergangene Jahr in seiner Sitzung Revue passieren lassen. Der Ackerbau habe normale bis gute Erträge ergeben. Die Schweine- und Milchbauern aber würden mit ihren Erzeugnissen keine Kostendeckung erreichen. „Den Geflügelbetrieben geht es wesentlich besser. Vor allem den Putenhaltern, die einen guten Preis am Markt erzielen“, sagte Dasenbrock.

Beschäftigt habe aber auch das Thema Düngeverordnung im Hinblick auf die Grundwasserbelastung durch Nitrateintrag oder Medikamente, schilderte der Vorsitzende. Die Wildeshauser Landvolkmitglieder wählten Gerd Hespe Meyer für drei weitere Jahre zum Kassenwart. Acht Delegierte für die Vertreterversammlung des Kreislandvolkes am 4. März in Wardenburg wählten die Dötlinger Landvolkvereinsmitglieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bürgermeister Ralf Spille gab einen Überblick über den Sachstand „Runder Tisch – Entwicklungsmöglichkeiten in der Gemeinde Dötlingen für die Landwirtschaft“ und berichtete von dem Aufstellungsbeschluss. Im Rückblick ging Vorsitzender Uwe Abel auf den landwirtschaftlichen Dialog mit Ratsvertretern auf dem Hof von Focke Stöver im vergangenen Jahr ein.

Am 24. März 2017 wird der Ortslandvolkverband Dötlingen 70 Jahre alt. Wie der runde Geburtstag gewürdigt werden soll, wurde in der Jahreshauptversammlung kurz diskutiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.