• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Dötlingen

Feuerwehr: Planung für neues Löschfahrzeug läuft

16.01.2017

Neerstedt 2016 ist die Freiwillige Feuerwehr Neerstedt nach langer Zeit wieder zu mehr Brandeinsätzen als zu Hilfeleistungen alarmiert worden. Das betonte Ortsbrandmeister Martin Einemann auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend. Insgesamt musste die Neerstedter Wehr 25 Mal ausrücken, davon 15 Mal zu Brandeinsätzen.

Einemann fand viel Lob für die Kameraden. „Beim Dachstuhlbrand Ende Januar bei Aschenbeck in Dötlingen konnten wir das Übergreifen des Feuers auf den hinteren Gebäudeteil und den angrenzenden Stall verhindern.“ Auch der Dachstuhlbrand auf Gut Altona werde noch lange in Erinnerung bleiben. Das gilt auch für die Rettung zweier Rinder aus einem Güllekeller im November und den Einsatz am ersten Weihnachtsfeiertag aufgrund der Geflügelpest.

Laut Einemann beschäftigte sich die Wehr zudem insbesondere mit Fahrzeugbeschaffungen. Nach dem neuen Schlauchwagen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe stünde nun die Ersatzbeschaffung des Löschgruppenfahrzeuges an. „Bei diversen Treffen mit dem Arbeitskreis wurde bereits ein Leistungsverzeichnis erstellt“, so Einemann. Die Ausschreibung solle in Kürze erfolgen, damit das neue Fahrzeug in 2018 ausgeliefert werden könne.

Die neue Ausrüstung verlange verstärkt Ausbildung. „Auch in 2016 wurden deshalb neben unseren regulären Übungsdiensten wieder viele gemeinsame Übungen mit Brettorf, Dötlingen und auch Wildeshausen absolviert“, so Einemann.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Jost Poppe ging speziell auf das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr (JF) ein. Wie erfolgreich die Nachwuchsarbeit ist, zeigte sich bei den Ehrungen. Mit Björn Cording, Dörte Einemann, Martin Einemann, Dirk Lüke und Jost Poppe wurden gleich fünf Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Walter Petermann konnte sich über das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 50-jährige Mitgliedschaft freuen. Die Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes in Silber wurde Edmund Falk für seine Verdienste im Feuerlöschwesen verliehen, der zudem eine Ehrung anlässlich seines Übertritts in die Altersabteilung erhielt.

Alexandra Jordt und Jeff Widner wurden zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann ernannt, Niels Neunaber, Thorsten Platter und Marco Thöle zu Oberfeuerwehrmännern, Malte Grotelüschen zum Hauptlöschmeister.

Bei den Wahlen rückte Thorsten Falk zum Gerätewart auf, nachdem Krischan Jung sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Als neue stellvertretende Gerätewarte wurden Patrick Jordt und Jeff Widner gewählt. Dörte Einemann bleibt Schriftführerin. Niels Neunaber wird zukünftig als Zeugwart fungieren, sein neuer Stellvertreter wird Christian Rathkamp sein. Zuvor hatte Enno Gerken die Funktion des Zeugwartes inne gehabt. Alle Wahlen fielen einstimmig aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.