• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Dötlingen

LANDESLIGA: TV Neerstedt macht den Klassenerhalt perfekt

01.04.2008

NEERSTEDT Erleichtert war der Coach der Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt, Uwe Brandt, dass sein Team die lange Pause unbeschadet überstanden hat und sofort an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen konnte. Mit dem 25:15 (12:7)-Erfolg über den SV Holtinghausen hat Brandt den Verbleib in der Landesliga erreicht. Die weiteren Partien gelten jetzt der Vorbereitung auf die kommende Saison.

Für den Trainer war in dieser Partie noch längst nicht alles im grünen Bereich, denn besonders in der Offensive gab es doch einigen Leerlauf. Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann auch noch, denn Lena Psarski verletzte sich bereits nach drei Minuten und fiel danach aus.

In dieser kampfbetonten Partie gingen die Gäste nur in der Anfangsphase einmal mit 1:0 in Führung. Mit hohem Tempo kamen die Gastgeberinnen immer wieder zu klaren Chancen und legten so schnell ein 5:1 vor. Noch einmal kam Höltinghausen auf 4:6 (14.) heran, dann zahlte sich die Schnelligkeit und konditionelle Überlegenheit der Einheimischen auch in zählbarem Erfolg aus. Als Kathrin Schröder-Brockshus auf 12:6 (27.) erhöhte, war dieses doch schon ein beruhigender Vorsprung.

Nach dem Seitenwechsel legten die Einheimischen noch einmal zwei Tore zum 14:7 nach. Dann ließ das Team die Zügel ein wenig schleifen und versäumte es, etwas für das Torverhältnis zu tun. Es wurde nicht mehr konsequent nachgesetzt, etliche gute Chancen wurden einfach liegen gelassen. Da sich aber auch die Gäste gegen die weiterhin stabile Deckung des Brand-Teams nicht richtig durchsetzen konnten, vergrößerte sich der Abstand kontinuierlich. Nachdem erneut Schröder-Brockshus mit einem schnellen Gegenstoß das 19:11 (49.) erzielt hatte, ließen die Neerstedterinnen im Gefühl des sicheren Sieges etwas nach und damit den Gegner besser ins Spiel kommen. Die vorher so sichere Abwehr war nun nicht mehr richtig im Bilde. Doch die starke Keeperin Alexandra von Brackel hielt den Vorsprung ihrer Mannschaft fest. So wurden in der Schlussphase hüben wie drüben noch einige Tore erzielt. Am deutlichen Erfolg der Einheimischen änderte sich aber nichts mehr.

TVN: von Brackel – Manuela Ahrens (1), Melanie Ahrens (2), Christina Harms (1), Katharina Harms (8/2), Heltriegel (1), Köpke (2), Lehmkuhl (2), Psarski, Sagemann (3/1), Schröder-Brockshus (2), Spille (3/2).

Zeitstr.: TVN 3, SVH 6.

Siebenmeter: TVN 6/5, SVH 7/5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.