• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Bus und Bahn im Wandel

22.07.2016

Oldenburg /Region Der öffentliche Personennahverkehr befindet sich seit einigen Jahren in einem starken Wandel. Dies liegt daran, dass die Unternehmen die staatlichen Subventionen wirtschaftlich ausgleichen müssen, um ihren Kostendeckungsgrad zu erhöhen. Das Problem, wel-ches sich aus dieser Situation ergibt, liegt klar auf der Hand. Die Unternehmen haben da-mit zu kämpfen, dass sie ihren Gewinn maximieren müssen und zugleich kaum in der La-ge sind, ihren Kunden bessere Angebote dafür zu bieten. Da-raus folgt, dass das Preis-Leis-tungsverhältnis nur auf einer Seite zunimmt, nämlich der des Preises. Dadurch fällt es den Unternehmen jedoch zu-sätzlich schwerer, weitere Ge-winne einzufahren, da sie den Verlust wertvoller Stammkun-den riskieren.

Somit stellt sich die Frage, ob sich dieser Gewinnoptimierungsprozess tatsächlich lohnt oder es wenig vorausschauend ist, diesen Prozess zu erzwingen anstatt zu ver-suchen, in einem natürlichen freien Entwicklungsprozess die Kostendeckungsquote zu erhöhen. Die Antwort darauf wird sich voraussichtlich innerhalb der nächsten Jahre zeigen, bisher haben sich die Bilanzen stark verbessert und der durchschnittliche Deckungsgrad hat in den vergangenen Jahren einen großen Anstieg verzeichnet.

Allerdings sind die Einspa-rungen teilweise auch in an-deren Bereichen spürbar – über den Abfall des Leistungs-niveaus der Unternehmen hi-naus. So werden unter dem Aspekt der Kosteneinsparung, Kriterien wie zum Beispiel der Umweltschutz in den Hinter-grund gestellt und ebenfalls gezielt oder auch notwendi-gerweise zur Geldeinsparung vernachlässigt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.