• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Begegnungen mit Wirtschaft in der Region

06.12.2017

Cloppenburg Das Gymnasium der Liebfrauenschule in Cloppenburg versteht sich als eine Schule, die auf der Basis des christlichen Menschenbildes erzieht. Sie bietet den jungen Menschen Raum zur Entfaltung ihrer Person und unterstützt sie auf ihrer Suche nach Glück, Lebenssinn und den tieferen Wahrheiten des Lebens jenseits von Konsum- und Leistungsdenken.

Der Wahlpflichtkurs im Jahrgang 9, der aus 16 Schülerinnen und Schülern besteht und drei Stunden in der Woche miteinander lernt, beschäftigt sich intensiv mit der Entwicklung und Struktur des Oldenburger Münsterlandes, das beispielhaft für die sogenannte Industrialisierung der Landwirtschaft in Deutschland gilt.

Die Unternehmen der Ernährungsindustrie und der Agrarwirtschaft sollen dabei ebenso in den Blick genommen werden, wie die landwirtschaftlichen Betriebe sowie Probleme und Perspektiven der Landwirtschat im Südoldenburger Münsterland. Das Lernen in der Schule wird durch möglichst viele Begegnungen in der Region ergänzt, so besuchte der Kurs im Oktober einen Schweine- und Putenmastbetrieb im Landkreis Cloppenburg.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.