• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Der Stoff, der das Papier weiß macht

13.05.2017

Nordenham Wenn man das Wort „Titandioxid“ hört, denkt man an einen Stoff, der sicher nicht wichtig für unseren Alltag ist, oder überhaupt vielseitig verwendbar ist. Doch wer weiß das schon mit Sicherheit? Was hat es wirklich mit Titandioxid auf sich?

Tatsächlich ist Titandioxid (TiO2) vielseitig verwendbar. Man findet es zum Beispiel in Papier (zur Erzielung eines hohen Weißgrades), Kunststoffen und sogar in Zahnpasta, aber am meisten ist es in Lacken, Anstrichstoffen und Straßenmarkierungsfarben vorhanden. Die Kronos Titan GmbH in Nordenham stellt den Stoff her und ermöglicht so den Alltag, den wir kennen.

Die Firma genießt seit 1996 einen guten Ruf und ist mit seiner Nähe zum Fährhafen örtlich gut aufgestellt. Zufriedene Mitarbeiter bestätigen ein freundliches Arbeitsklima und gute Arbeitsbedingungen.

Mit der Ausbildung zum Chemiekanten hat man bei Kronos Titan viele Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen. So kann man zum Beispiel vom normalen Mitarbeiter zum Produktionsleiter aufsteigen. Ein angestellter Chemiefacharbeiter berichtet, dass bereits ein Hauptschulabschluss für diese Ausbildung genügt, allerdings werden Realschulabschlüsse lieber gesehen.

Im Jahr 2000 wurde die Ausbildung um Mess- und Regeltechnik erweitert, sodass der Beruf des Chemiefacharbeiters zum Chemiekanten aufgewertet worden ist. Leider wurden in den vergangenen Jahren die Mitarbeiterzahlen aufgrund von vermehrtem Maschineneinsatz reduziert.

Die Forschungsleitung ermöglichte es der Firma, die Produktion zu steigern, die Qualität der Ware zu verbessern und Nebenprodukte zu vermarkten. Eines dieser Nebenprodukte ist „Krono-Chrome“. Dieses wird in der Zementindustrie gegen Maurerkrätze eingesetzt.

Trotz der guten Wirtschaftslage und dem guten Ruf hat das Unternehmen mit Konkurrenz zu kämpfen. In China sind die Produktionskosten und Arbeitslöhne sehr viel geringer, wodurch die Endprodukte günstiger verkauft werden können.

Man kann allerdings trotzdem damit rechnen, dass die Kronos Titan GmbH auch noch in fünf bis zehn Jahren gut aufgestellt sein wird – denn schließlich hier wird viel Wert auf faire Arbeitsbedingungen und gute Produktqualität gelegt.

Weitere Nachrichten:

Kronos Titan GmbH | Kronos Titan

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.