• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Früher war vieles besser

03.04.2020

Briefchen, Telefon und Fax? Das war gestern. Heutzutage sind Medien wie diese völlig überholt – zumindest wenn es um Dating geht. Stattdessen greift man lieber auf moderne Apps zurück. Mit Snapchat, Tinder oder Instagram lernt man viel schneller und einfacher neue Leute kennen.

Unsere Eltern haben sich im Gegensatz zu der heutigen Generation noch „Face to Face“ – wie wir heutzutage sagen würden – kennengelernt. Wir hingegen können uns dank Filtern und Bearbeitungstools makellos im Netz zeigen, um möglichst umstandslos neue Kontakte zu knüpfen. Geglättete Haut, größere Augen und die perfekte Figur: Das alles ist oft nur ein Schein. Lasst euch also nicht blenden von all den schönen, nahezu perfekt aussehenden Profilen. Immer öfter kommt es vor, dass junge Frauen und Männer sich von diesen optisch aufgewerteten Schönheitsidealen runterziehen lassen und somit an Selbstwertgefühl verlieren. Dies kann auch in Bezug auf Dating eine Rolle spielen: Besonders Mädchen fangen an, sich selbst zu kritisieren und ihre eingebildeten Schwachstellen mit dem heutigen Schönheitsideal zu vergleichen. So könnte es im Verlauf der Beziehung zu Missverständnissen kommen.

So manches Mal haben unsere Eltern also doch recht mit dem, was sie behaupten: „Früher war alles besser“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.