• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Interview: Ladengeschäft hat längst nicht ausgedient

11.03.2020
Frage: Herr Bauske, Sie betreiben seit dem Jahr 2001 ein Online-Geschäft für Modellbauartikel und -zubehör. Wie hat sich dieses Geschäft in den vergangenen Jahren entwickelt?
Harald Bauske: Heutzutage wird der Takt von den großen Onlineversandhäusern wie Amazon, Zalando und Co. vorgegeben. Das betrifft Dinge wie Versandkosten und die Lieferzeiten. Noch vor zehn Jahren waren die Kunden überrascht, wenn das Paket am nächsten Tag ankam. Heutzutage beschweren sich die Kunden, wenn die Lieferung nicht am nächsten Tage zugestellt wird.
Frage: Sehen Sie die Zukunft ihres Unternehmens weiterhin in Delmenhorst?
Bauske: Es kam vor einigen Jahren die Frage auf, ob wir an einem anderen Standort eine neue Lagerhalle bauen oder ob wir die jetzige Halle renovieren.
Wir haben beschlossen, den jetzigen Standort in Delmenhorst zu erhalten und haben unser Gebäude umfassend energetisch saniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Ja, ich werde auf absehbare Zeit in Delmenhorst bleiben.
Frage: Anfangs hatten Sie parallel zu ihrem Online Shop auch noch ein Ladenlokal am Hasporter Damm. Wieso haben Sie dieses 2013 aufgegeben?
Bauske: Der Laden hatte sich nicht mehr gerechnet. Modellbau ist ein Nischengeschäft und es kamen einfach nicht mehr genügend Kunden. Mit einem Ladengeschäft ist man an die Öffnungszeiten gebunden, muss Personal vorhalten – ob ein Kunde im Laden ist oder nicht. Dazu kommen höhere Mieten für Einzelhandelsfläche und weitere Fix-Kosten. Am Ende habe ich zehn Prozent meines Umsatzes im stationären Geschäft gemacht und die restlichen neunzig Prozent im Online-Handel. Da war die Entscheidung nur natürlich.
Frage: Gibt es Ihrer Meinung nach noch eine Zukunft für den stationären Handel?
Bauske: Ja, es ist wie mit der Zeitung. Es werden immer Menschen da sein, die es in der Hand halten wollen, obwohl sie es auch online schneller und günstiger tun könnten. Das Internet kann das Einkaufserlebnis nicht ersetzen. Kunden möchten Produkte anfassen und anschauen. Im Idealfall kaufen die Menschen dort ein, wo es am günstigsten ist, doch der Preis ist nicht alles. Kundenservice und Interaktionen mit dem Kunden kann man online nicht ersetzen. Daher gehen wir auch immer noch auf Messen und Börsen, um mit unseren Kunden auch persönlich Kontakt zu halten.
Frage: Was sind Ihrer Meinung nach die Vor- und Nachteile des Onlinehandels?
Bauske: Der Nachteil ist sicherlich, dass online meistens der Preis im Vordergrund steht und Preise sehr einfach verglichen werden können. In einem Laden geht das nicht so einfach. Zudem gibt es mehr Mitbewerber, da wir auf einem globalen Markt agieren. Das ist anderseits aber auch der größte Vorteil. Online können wir unsere Waren weltweit 24 Stunden am Tag anbieten und haben dadurch ein viel größeres Kundenpotenzial als der Einzugsbereich eines stationären Ladengeschäfts.
Frage: Das Thema Umwelt ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Was tun Sie als Onlinegeschäft, um mit ihrem Unternehmen möglichst umweltfreundlich zu sein?
Bauske: Wir benutzen nur Verpackungsmaterial aus recycelter Pappe und Papier. Plastik oder Styropor kommt bei uns schon seit Jahren nicht mehr ins Paket. Außerdem haben wir, wie bereits gesagt, unsere Lagerhalle energetisch saniert und wir besitzen eine Elektroaufladestation für E-Autos.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.