• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Jade-Weser-Port kommt in Fahrt

03.05.2016

Wilhelmshaven Im Jahr 2015 wurden am Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven rund 400 000 Container (TEU) umgeschlagen. Zum Vergleich: In den Jahren 2013 und 2014 wurden lediglich rund 76 000 beziehungsweise 64 000 Container umgeschlagen. Die Hauptursache für den niedrigen Containerumschlag war die Wirtschaftskrise.

In Folge der Wirtschaftskrise und der europäischen Schuldenkrise brach der internationale Containerverkehr ein. Der Containerverkehr hat sich jedoch in den letzten Jahren von der Krise erholt.

Daher wird der Jade-Weser-Port aller Voraussicht nach innerhalb der nächsten 10 Jahre das jährliche Kapazitätsvolumen von 2,7 Millionen TEU erreichen. Insbesondere der Trend zu immer größer werdenden Schiffsklassen spricht dafür, dass der Umschlag am Jade-Weser-Port in Zukunft zunehmen wird. Zurzeit gibt es 31 Containerschiffe die mindestens 18 000 TEU transportieren können – in zwei Jahren werden es über 90 sein. Die neuen Containerschiffsklassen werden in Zukunft hauptsächlich auf den Routen zwischen China und Nordeuropa eingesetzt.

Bis zum Jahr 2030 wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Deutschlands nach Schätzungen von Wirtschaftsexperten jahresdurchschnittlich um 1,14 Prozent wachsen, während die Im- und Exporte um 3,63 Prozent beziehungsweise 3,99 Prozent ansteigen werden.

Daher geht man davon aus, dass sich der Containerumschlag bis 2030 verdoppeln wird. Im Zeitraum von 2010 bis 2030 wird sich der Containerumschlag in den deutschen Seehäfen von 13,0 Millionen TEU auf 30,1 Millionen TEU mehr als verdoppeln. Laut einer Prognose des Bundesverkehrsministeriums könnte 2030 das Umschlagvolumen am Jade-Weser-Port 3,4 Millionen TEU betragen.

Daher lässt die niedersächsische Landesregierung zurzeit eine Machbarkeitsstudie zum Ausbau des Hafens anfertigen. Dadurch soll die Kapazität verdoppelt werden.

Weitere Nachrichten:

Bundesverkehrsministerium | MSC

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.