• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Hindernisse für neue Stromtrasse

30.12.2017

Kreis Cloppenburg Neue Stromleitungen sind ein aktuelles Thema in unserer Region. Speziell das Projekt Conneforde-Cloppenburg-Merzen betrifft den Raum des Oldenburger Münsterlandes. Grund für den Bau der Trasse liegt im Süden Deutschlands.

Die Atomkraftwerke in Deutschland sollen bis 2022 ausgeschaltet werden. Da diese sich überwiegend im Süden befinden, entsteht dort ein enormer Energiemangel. Daher muss der Norden den Süden bei der Stromversorgung unterstützen. Um den Strom in den Süden zu transportieren, müssen neue Leitungen gebaut werden. Derzeit plant die niederländische Betreibergesellschaft Tennet sechs mögliche Trassenverläufe.

Die Bürger haben gesundheitliche Bedenken, da die Trassen elektromagnetische Wellen ausstrahlen. Laut Tennet besteht hier jedoch kein Grund zur Sorge, da Wissenschaftler dies geprüft haben. Sie sind zu dem Befund gekommen, dass ein Smartphone in der Hosentasche schädlicher als die Trassen sei. Ebenfalls machen sich viele Sorgen, dass die Natur gefährdet ist.

Durch die strengen Vorgaben vom Staat ist es schwer für Tennet, einen Trassenverlauf zu entwerfen. Ein Abstand von 400 Metern zu Siedlungen und von 200 Metern zu einzelnen Häusern muss eingehalten werden. Da das Oldenburger Münsterland an vielen Stellen dicht bebaut ist, kann dort keine Trasse verlaufen. Ebenfalls ein großes Hindernis bieten Naturschutzgebiete. Durch sie darf keine Trasse verlaufen.

Speziell Landwirte haben Bedenken: Sollte die Trasse auf ihrem Grund gebaut werden, müssen sie um die Trassen herum wirtschaften. Da viele Bürger gegen den Bau der Trasse sind, haben sich verschiedene Bürgerinitiativen gegründet. Sie versuchen auf diese Art und Weise das Vorhaben zu verhindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.