• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Meyer-Gruppe setzt auf Mitarbeiter

27.06.2016

Ganderkesee Ein mit Infrarot virtuell erzeugter Zaun zur Sicherung von Flugzeugen bei Airbus, die Wiedergewinnung der Rohstoffe bei Fehlproduktionen in der Kaffeebranche, die Sanierung des EM-Fußballstadions in Danzig: Das sind nur drei Beispiele für die Unternehmungen der 1977 von Harald Meyer gegründeten Meyer Technik Unternehmensgruppe aus Ganderkesee. Diese umfasst heute mit 175 Mitarbeitern vier einzelne Gesellschaften, deren Geschäftsfelder Automation, Anlagentechnik, Gebäudetechnik und Energietechnik eine breite Aufstellung und Spezialisierung gewährleisten. Diese Gesellschaften sind an vier Standorten in Deutschland und einem in Polen tätig.

Jüngstes Beispiel für Innovation ist eine auf Farsi gehaltene Präsentation auf einer Kooperationsmesse im Iran, um iranische Kunden nach Beendigung des Embargos im ersten Quartal 2016 zu gewinnen.

„Wir sind auf unsere Fachkräfte zu 100 Prozent angewiesen. Deshalb müssen diese super ausgebildet, top motiviert sein und sich gebunden fühlen ans Unternehmen“ und gerade deswegen, so Lukas Bäcker, Geschäftsführer der Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH & Co. KG, leistet die Meyer Technik Unternehmensgruppe viel für ihre Mitarbeiter.

Neben Weiterbildungen und einer übertariflichen Bezahlung zählen zu diesen Zusatzleistungen auch Mehrwertprogramme, wie die kürzlich veranstalteten Gesundheitstage. Auch unterstützen die dualen Seminarweiterbildungen die Arbeitnehmer, bei denen sich durch Seminare Auszubildende und Ausbilder näher kommen sollen, zum Beispiel bezüglich der Handynutzung der jungen Azubis. Dafür gab es die Auszeichnung mit dem „Preis für Innovative Ausbildung“ (PIA) der NWZ.

Das Interesse, die Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, zeigt sich auch darin, dass trotz Umsatzeinbußen von 80 Prozent im Bereich der Solartechnik kein Mitarbeiter gekündigt wurde. Dies gelang durch Versetzung von Mitarbeitern und eine Erhöhung des Umsatzes in der Gebäudetechniksparte.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.