• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Oldenburg bietet gute Voraussetzungen für Startups

14.04.2018

Oldenburg Die Dynamik der Startups in der Region Nordwest hat in den vergangenen vier Jahren deutlich an Fahrt aufgenommen. Zentren, wie das Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) oder das Kraftwerk in Bremen, bieten Gründern die Möglichkeit, Räumlichkeiten zu nutzen oder mit Experten zusammen zu arbeiten. Durch die Universität Oldenburg als Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) steht ein junges Akademiker-Netzwerk zur Verfügung, das die kreativen Köpfe bei der Ideenfindung und Umsetzung unterstützt und versucht, diese Ideen erfolgreich am Markt zu etablieren.

Ebenfalls positiv aufgefallen ist mir hier die konsequente Umsetzung des Coworking-Programms (Vernetzung) im Gründerzentrum Kraftwerk City Bremen, welches einen direkten Einsatz von Mitarbeitern von traditionellen Unternehmen (Tutoren) und den Gründern bietet.

Im Laufe der Arbeit sind mir insbesondere die innovativen Ideen zweier Start-ups aus der Region aufgefallen. Zum einen das Unternehmen „SeedForward“, dessen ökologische Innovation hilft, die Nutzung von Chemikalien in der Landwirtschaft zu verringern. Zum anderen das Startup „oldntec“, welches alleinlebenden Menschen mehr Sicherheit im Alltag bietet. Beide innovative Ideen haben aus meiner Sicht ein Alleinstellungsmerkmal sowie hohen Kundennutzen und dürften bei professioneller Unterstützung sehr hohes Wachstumspotenzial am Markt haben.

Im Laufe meiner wissenschaftlichen Arbeit ist mir jedoch ebenfalls aufgefallen, dass weitere traditionelle Unternehmen der Region Nordwest, die insbesondere von der Digitalisierung betroffen sind, für die Förderung der Startups begeistert werden müssten. Diese Unternehmen könnten dabei von der Agilität und Schnelligkeit der Startups durch Austausch des Wissens profitieren.

Neben bisher stark engagierten Unternehmen wie beispielsweise Cewe, EWE und Büfa, sollten sich noch weitere erfolgreiche mittelständische Unternehmen für eine Zusammenarbeit interessieren, da letztlich die Geschäftsmodelle aller Branchen durch die Digitalisierung betroffen sind.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.