• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Studenten-Projekt meistert Integration spielend

17.05.2017

Osnabrück Seit Ende 2014 bietet das Osnabrücker Projekt Smof (Sport mit Osnabrücker Flüchtlingen) zahlreiche sportliche Aktivitäten für und mit Geflohenen an. Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch eine Studentin, die die Arbeit mit Flüchtlingen mit Sport verbinden wollte.

Austausch wichtig

Angefangen hat alles mit einem Spielenachmittag für Kinder im gerade errichteten Osnabrücker Flüchtlingshaus. Seitdem entwickelten sich daraus neun regelmäßig stattfindende Gruppen mit unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten. Unter anderem gehören Ballsportarten wie Fußball und Basketball, aber auch eine Boulder-Gruppe und eine Schwimmgruppe zum Angebot des Projektes.

„Wir wollen Bewegungs- und Begegnungsräume schaffen. Der gegenseitige Austausch und der Aufbau von Beziehungen ist unser Ziel“, sagt Sportpädagoge und Projektleiter Daniel Wangler und betont somit, dass nicht nur der sportliche Aspekt im Vordergrund steht.

Viele Ehrenamtliche aktiv

Zusammen mit Ines Weiden bildet Wangler die Projektleitung von Smof und wird durch mehr als 40 ehrenamtliche Helfern und Helferinnen, zum größten Teil Studenten, unterstützt.

Diese Helfer kümmern sich nicht nur um die Organisation und Durchführung der Gruppentreffen, sondern versuchen auch, das Projekt den Flüchtlingen nahezubringen, indem sie direkt in die Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünfte gehen.

Mit großem Interesse nehmen die Flüchtlinge an diesen Angeboten teil und geben ihre Erfahrungen an Freunde und Bekannte weiter. Bei der Zusammenarbeit mit Flüchtlingen kommt es aber auf Grund der verschiedenen Herkünfte in manchen Situationen zu Problemen in der Verständigung, was aber relativ schnell durch dolmetschen und Gesten umgangen werden kann.

Smof ist ein ehrenamtliches Projekt, das zum größten Teil durch Geld- und Sachspenden von Privatpersonen, aber auch durch einige Stiftungen finanziert wird.


Mehr Infos per Mail   smof@uos.de 
     www.facebook.de/smofk 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.