• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Was kommt nach dem Abitur?

12.05.2017

Friesoythe Jeder Schüler stellt sich irgendwann die Frage, was er die nächsten dreißig, vierzig Jahre machen will, so auch wir, Schüler des zwölften und dreizehnten Jahrgangs der Beruflichen Gymnasien Wirtschaft und Technik in Friesoythe. Wir befinden uns in der Qualifikationsphase, in der jede Leistung für die allgemeine Hochschulreife von Bedeutung ist.

Viele Jugendliche sehen das Abitur als Start in die Welt des Studierens. Doch die Möglichkeiten sind zahlreich und ebenso unterschiedlich. Das macht die Berufsfindung jedoch nicht einfacher, denn so ergibt sich die sprichwörtliche Qual der Wahl. Neben einem Studium gibt es die Möglichkeit, sich für eine Ausbildung zu entscheiden. Dort ist der praktische Bezug zur Arbeit in einem Unternehmen gewährleistet. Eine Lehre kann dank Ausbildungsgehalt finanzielle Sicherheit bedeuten.

Hingegen bietet das duale Studium an, Praxis und Theorie zu vereinen. Hierbei verbringt der Student einen Teil der Ausbildung in einem Unternehmen, den anderen an einer Hochschule und schließt sowohl eine Berufsausbildung als auch ein Studium ab.

Eine weitere Alternative ist das Freiwillige Soziale Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst, um sich zu orientieren und Erfahrungen zu sammeln, sie ersetzen allerdings keine Ausbildung. Auch ein Jahr im Ausland, zum Beispiel als Au-Pair, wird immer beliebter. Hier werden Sprachkenntnisse verbessert und man hat die Chance, neue Kulturen kennenzulernen.

Es gibt natürlich kein Universalrezept. Hilfe bieten diverse Anlaufpunkte wie ein Gespräch bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit, Vermittlungsagenturen oder Berufsmessen oder Infostände der Universitäten.

Weitere Nachrichten:

Bundesagentur für Arbeit

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.