• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Edewecht

Leckstelle am Rathaus muss saniert werden

22.09.2020

Edewecht Ganz abgeschlossen ist die Großbaustelle Rathaus in Edewecht noch immer nicht. Seit 2016 wurde der alte Gebäudeteil kernsaniert, neu hergerichtet und zum Teil erweitert. Auf rund vier Millionen Euro beliefen sich die reinen Baukosten, die Ausstattung kam noch dazu. Es sind aber bereits erste Schäden aufgetreten. Bei einem Kellerschacht gibt es eine Leckstelle, durch die Wasser in den Innenraum eindringt.

Darauf wies Knut Bekaan, Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Edewecht, hin. „Der Bereich muss umfassend saniert werden“, sagte Rolf Torkel, Allgemeiner Vertreter von Bürgermeisterin Petra Lausch. Darüber hinaus merkte Bekaan an, dass im Bereich des Wohnmobilparkplatzes noch immer Baustoffe gelagert werden, die die Wohnmobilisten behinderten. Auch die Durchführung der Arbeiten im Außenbereich kritisierte der SPD-Politiker. „Bei dem montierten Geländer ist die unterste Stange schon verbogen.“ Hier müsse nachgebessert werden.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2460
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.