• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Edewecht

Er kümmert sich ums Glatteis

02.03.2018

Friedrichsfehn Erst sieht es nicht so gut aus. Als Erhard Hennig-Weltzien 1. Vorsitzender vom Friedrichsfehner Ortsverein am Donnerstagvormittag bei mehr als minus sieben Grad mit frischem Wasser die Löcher an der Eisfläche am Dorfplatz zufrieren will, ist der Wasserhahn zugefroren. Auch das Aufhebeln des Deckels zum Wasseranschluss war zunächst kein Leichtes. Hennig-Weltzien kann dies nicht aus der Ruhe bringen, verwundern schon gar nicht. „Es hieß ja auch in den Nachrichten, dass die Nacht zum Mittwoch die kälteste in diesem Winter werden sollte“, sagt er. Nachts sorgen Temperaturen von mehr als minus zehn Grad für klirrende Kälte.

Ständige Kontrolle

Doch nach ein paar Handgriffen fließt dann endlich Wasser. Ungefähr eine Stunde dauere es dann, bis das Wasser hartgefroren ist. Jeden Tag guckt Hennig-Weltzien bei der Eisfläche nach dem Rechten. „Ich fühle mich verantwortlich und Zeit habe ich auch“, sagt er. Vor Kurzem ist Hennig-Weltzien in Rente gegangen. Ab und an gießt er neues Wasser nach. Als Vereinsvorsitzender war Hennig-Weltzien auch maßgeblich an der Gestaltung des Dorfplatzes beteiligt. „Wir hatten 2015 die Idee. Bis zur Umsetzung dauerte es nur knapp sechs Monate“, berichtet der Friedrichsfehner, während er ruhigen Schrittes auf der Eisfläche entlangschreitet.

Ein multifunktionaler Platz für Jung und Alt schwebte dem Ortsverein damals vor. Hier kann unter anderem Basketball gespielt werden. Für Jugendliche, die gern Skaten, finden sich Rampen. Bänke rund um den Platz laden zum Verweilen ein. „Es war mir damals wichtig, dass die Fläche unterm Basketballkorb angeschrägt ist. So eignet sie sich gut zum Eislaufen“, erinnert sich Hennig-Weltzien.

Der Ortsvereinvorsitzende war es auch, der am vergangenen Wochenende die Flutung des Basketballplatzes in Angriff genommen hat. Mit dem passenden Schlauch im Gepäck kann dieser an den Wasseranschluss direkt an der Spielfläche angeschlossen werden. Nach ungefähr sechs Stunden stand der angeschrägte Platz unter Wasser.

Freude für die Kinder

Auch hat Hennig-Weltzien schon Rückmeldungen von einigen Friedrichsfehnern zur Eisfläche erhalten. „Alle waren durchweg begeistert“, sagt er und freut sich sichtlich. Die Eislauffläche ist ein Magnet für Kinder. Hennig-Weltzien weiß, dass nach Schulschluss viele Kinder zum Spielen an den Dorfplatz in Friedrichsfehn kommen. Es sei eine der wenigen sicheren Möglichkeiten in der Gemeinde Edewecht am Eislaufspaß teilzuhaben, sagt der Ortsvereinsvorsitzende. Da werden Minustemperaturen schnell zur Nebensache.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.