NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Edewecht

Modellboote: Schiffstaufe beim Schaufahren

17.05.2016

Portsloge Für Till Stührenberg aus Bad Zwischenahn war der Pfingstmontag etwas Besonderes. An diesem Tag ließ der 15-Jährige auf dem See am Espergöhlen in Portsloge zum ersten Mal sein neuestes Modellboot zu Wasser. Bei dem Schaufahren, das der Schiffs-Modell-Club Bad Zwischenahn/Edewecht zum 44. Mal veranstaltete, wurde sein Boot, die maßstabsgetreue Nachbildung eines Schiffes der englischen Seerettungsgesellschaft, auch getauft.

Wie in den Jahren zuvor konnte der Schiffs-Modell-Club unter Leitung des 1. Vorsitzenden Wolfgang Müller auch Gäste von außerhalb begrüßen, so aus Friesoythe, Oldenburg, Vechta, Drochtersen und aus den Niederlanden. Sie präsentierten den zahlreichen Besuchern Schiffsmodelle, die vom Schlepper und Löschboot bis hin zu Küstenmotorschiffen, Segelbooten und Rennbooten reichten. Selbst ein U-Boot gab es zu bewundern.

Anders als in den Jahren zuvor gab es kein Programm auf dem See. „Jeder kann in Absprache mit den anderen Schiffsmodellbauern seine Boote zu Wasser lassen“, erklärte Müller. Dabei wurde auch darauf geachtet, dass die jungen Vereinsmitglieder nicht zu kurz kamen. Dem Verein ist es mit seiner Arbeit und auch dem Schaufahren ein Anliegen, junge Leute für dieses Hobby zu gewinnen. So findet in den Sommerferien im Zuge der Ferienpassaktion in Edewecht und Bad Zwischenahn zum ersten Mal ein „Wasser-Polo“ statt. Die acht „Springer-Tugs“, die dafür benötigt werden, hat der Schiffs-Modell-Club bereits angeschafft.

Dass das Schaufahren in Portsloge einen über die Grenzen des Ammerlandes hinaus guten Ruf genießt, wurde am Pfingstmontag wieder deutlich. Zum ersten Mal beteiligte sich der Drochterser Modellbauclub an der Veranstaltung. „Das hier ist eine schöne Anlage, auf der es Spaß macht, seine Boote fahren zu lassen“, hatte Ulf Stephan nur Lob für die Veranstaltung übrig. Er hatte einen Seenotrettungskreuzer und einen Kabinenkreuzer mitgebracht, die er bei trockenem Wetter auf dem See fahren ließ. Daneben standen der Informationsaustausch und die Präsentation der verschiedenen Schiffsmodelle im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.