• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Edewecht

Fußball: SSV will Kopf wieder frei kriegen

12.05.2017

Jeddeloh Ii Auf den Rausch folgt der Kater: Am Mittwoch verlor der SSV Jeddeloh sein Nachholspiel in der Fußball-Oberliga beim Heeslinger SC mit 2:3 (1:1). Vor dem letzten Heimspiel der Saison am Samstag gegen den FC Wunstorf (Anstoß: 16 Uhr) will sich der Meister dann aber wieder verbessert präsentieren.

„Ich hatte vor der Abfahrt schon ein ungutes Gefühl“, erinnert sich Trainer Thomas Schuhknecht. Aufgrund der Verkehrslage waren die Ammerländer erst eine Dreiviertel-Stunde vor Anpfiff angekommen und präsentierten sich anschließend auch auf dem Rasen nicht hellwach. „Die Niederlage war absolut verdient und wir hätten auch höher verlieren können. Das war nicht gerade unser Sahnetag“, gab Schuhknecht zu. Die Gastgeber seien dem SSV in allen Belangen überlegen gewesen und hätten die Jeddeloher Fehler gnadenlos bestraft.

Das 1:0 von Keven Oltmer drehten die Gastgeber bis zur 68. Minute in ein 1:3. Darvin Stüve (28. und 63. Minute) und Oliver Gerken (68.) trafen für den HSC. Der Anschlusstreffer von Sebastian Plog brachte die Ammerländer in der Schlussminute nicht mehr zurück ins Spiel.

Am Samstag soll der Schalter aber wieder umgelegt werden, fordert Schuhknecht: „Wir wollen uns mit einer ordentlichen Leistung von unseren Fans, die uns über die ganze Saison wunderbar unterstützt haben, mit einem Sieg verabschieden.“ Gegen Wunstorf werde sein Team auf jeden Fall wieder mit der nötigen Spannung auflaufen.

Eng bleibt es hingegen weiterhin im Hinblick auf den Kader für Samstag. Florian Stütz muss rotgesperrt weiter zugucken, auch ansonsten kehren von den angeschlagenen Spielern wohl nur wenige zurück zur Normalform.

Gute Nachrichten gibt es dafür aber mit Blick auf die neue Saison beim SSV: Mit Maycoll Canizales Smith und Ivo Tomas haben die nächsten Akteure ihre Verträge für die nächste Saison verlängert. Damit umfasst der Kader für die kommende Spielzeit bereits 14 Spieler. „Es ist uns gelungen, schon fast den ganzen eingespielten Stamm der Oberliga-Mannschaft zusammenzuhalten“, freut sich Ansgar Schnabel, der Sportliche Leiter der Jeddeloher.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.