• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Edewecht

Vielfältiges Engagement auf vielen Ebenen

14.06.2014

Friedrichsfehn Sich immer wieder neuen Aufgaben stellen, mit anderen Menschen (in vielen Bereichen) zusammenarbeiten und Verantwortung übernehmen – das ist Wilfried Grunaus Sache im beruflichen wie im ehrenamtlichen Bereich. Und so zögerte der 56-jährige Friedrichsfehner auch nicht, als man ihn für ein besonderes Ehrenamt vorschlug: Seit Mitte Mai ist Grunau Präsident des Zentralverbandes der Ingenieurvereine (ZBI). Dieser Spitzenverband des Ingenieurwesen bündelt die Interessen und Belange seiner Mitgliedsverbände, denen bundesweit über 50 000 Ingenieure und Ingenieurinnen angehören.

Sich für das Ingenieurwesen ehrenamtlich zu engagieren, ist dem gebürtigen Auricher eine Herzensangelegenheit. Er, der seit 2003 das Präsidialbüro der Hochschule Emden/Leer leitet und seit 2009 zugleich Pressesprecher dieser Einrichtung ist, ist selbst Vermessungsingenieur. An der Fachhochschule Oldenburg hatte er sein Studium absolviert, arbeitete von 1987 bis 1992 bei der Landesvermessung in Hannover im Bereich Entwicklung/Programmierung und war von 1992 bis 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Oldenburg, bevor er Leiter des Präsidialamtes der damaligen FH Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven (heute Hochschule Emden/Leer) wurde.

Engagement wichtig

„Es ist einfach wichtig, die eigenen Berufsinteressen gegenüber anderen zu vertreten“, sagt der Vater zweier erwachsener Kinder. Deshalb schloss sich Grunau bereits 1990 dem Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) an, engagierte sich gleich im Landesvorstand des VDV Niedersachsen und wurde 1993 sogar ehrenamtlicher Präsident des VDV-Bundesverbandes. Seit 1993 gehörte Grunau außerdem dem Hauptvorstand des Zentralverbandes der Ingenieurvereine an, wurde 1999 zu einem der vier Vizepräsidenten des ZBI gewählt und jetzt zu seinem (Bundes-)Präsidenten.

Doch damit nicht genug: Von 1994 bis 1998 hatte Grunau das Amt des Präsidenten der unter seiner Mitwirkung 1992 gegründeten European Group of Surveyors inne, dem europäischen Dachverband für das Bau- und Vermessungswesen mit damals rund 200 000 Ingenieuren aus 15 europäischen Staaten. Seit 2005 ist der Friedrichsfehner zudem ehrenamtliches Mitglied im Verwaltungsrat der Techniker Krankenkasse.

Publiziert hat der in der Fachöffentlichkeit sehr geachtete und anerkannte Diplom-Ingenieur seit 1990 rund 400 Aufsätze in Ingenieurzeitschriften, von kleineren berufsständischen Beiträgen über Fachaufsätze bis hin zum Buch. Außerdem hat Grunau rund 300 Fachbücher rezensiert und diverse Vorträge in Deutschland und im europäischen Ausland gehalten, darunter sogar ein Referat im Europäischen Parlament in Brüssel.

Hohe Auszeichnung

„Mir macht es einfach Spaß, mich zu engagieren, mit anderen etwas zu gestalten und etwas für das Ingenieurwesen zu erreichen“, sagt der Ammerländer, der für sein vielseitiges und starkes ehrenamtliches Engagement im Oktober 2011 in Oldenburg bereits mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Es gäbe so vieles, was zu tun sei. Als ZBI-Präsident engagiert sich Grunau z.B. für politische Rahmenbedingungen, die notwendig seien, um Deutschland wettbewerbsfähig zu halten und technische Innovationen zu fördern. Attraktiver werden müsse der öffentliche Dienst für junge Menschen, was die Bezahlung, die Aufstiegschancen und die Alterssicherung beträfe. Wichtig sei es zudem, mehr Frauen für die Studiengänge Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern.

Gibt es bei allem Engagement noch Freizeit? „Ich bin natürlich viel unterwegs, doch meine freie Zeit gilt vor allem meiner Familie. Der Ort, wo ich mich am besten erhole, ist mein Zuhause.“ Obendrein liest Grunau gern und viel, bei weitem nicht nur Fachspezifisches für Beruf und Ehrenämter, sondern z.B. auch philosophische Schriften.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.