• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Weitere Eishockey

Wm: Eishockey-Team verliert Viertelfinale aus den Augen

07.05.2018

Herning Zehn Wochen nach der Olympia-Sensation hat die deutschen Eishockey-Überflieger das Glück verlassen. Das neuformierte Team um den NHL-Star Leon Draisaitl verlor bei der WM in Dänemark auch sein zweites Spiel in der Penalty-Lotterie gegen Norwegen mit 4:5 (2:2, 1:1, 1:1, 0:0, 0:1).

Die Chancen auf das Viertelfinale sind früh gesunken, die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm rutschte in der Vorrundengruppe B mit nur zwei Punkten auf den siebten Platz ab.

„Wir spielen zum ersten Mal als Team so zusammen. Es funktioniert noch nicht so. Aber das Turnier ist nicht zu Ende“, sagte Yannic Seidenberg: „Wir können jeden Gegner schlagen, wenn wir unsere Leistung aufs Eis bringen. Wir schießen genügend Tore, dürfen aber nicht so viele abgeben.“

Die Münchner Patrick Hager (15./28. Minute) und Yannic Seidenberg (51.) sowie US-Collegespieler Marc Michaelis (19.) erzielten die Tore für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), in der nur zehn Silbermedaillengewinner von Pyeongchang stehen. Stürmerstar Draisaitl von den Edmonton Oilers bereitete drei Treffer vor, konnte die zweite Pleite nach dem 2:3 nach Penaltyschießen zum Auftakt gegen den Gastgeber Dänemark aber nicht verhindern.

Ken Andre Olimb (2.) und Thomas Valkvae Olsen (8.) hatten die Skandinavier vor 5491 Zuschauern in Herning früh mit 2:0 in Führung gebracht, Anders Bastiansen (22.), Daniel Sörvik (51.) und schließlich der Krefelder Mathias Trettenes im Penaltyschießen besiegelten die deutsche Niederlage. Einmal mehr fehlte dem DEB-Team auch das Glück: Dominik Kahun traf bei seinem Penalty nur den Pfosten.

Nächster Gegner der DEB-Auswahl ist bereits an diesem Montag (16.15 Uhr/Sport1) das US-Team.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.