• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Eishockey

Eishockey-Team nähert sich Viertelfinale

13.05.2019

Kosice Ein zu Unrecht aberkanntes Tor nach Videobeweis hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in der Slowakei nicht aus der Bahn geworfen: Trotz einer krassen Fehlentscheidung gewann das Team um NHL-Star Leon Draisaitl auch sein zweites Vorrundenspiel gegen Dänemark mit 2:1 (0:0, 2:0, 0:1) und machte einen weiteren Schritt in Richtung Viertelfinale.

24 Stunden nach dem mühsamen 3:1 (0:0, 1:0, 2:1) gegen Aufsteiger Großbritannien schossen der Mannheimer Matthias Plachta (31. Minute) und der Kölner Frederik Tiffels (40.) die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) vor 5605 Zuschauern in Kosice zum zweiten WM-Sieg. Mathias Bau verkürzte für die Dänen (51.).

Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm, das noch ohne den eingeflogenen NHL-Torwart Philipp Grubauer auskommen musste, liegt mit sechs Punkten auf Platz zwei in der Gruppe A und damit voll im Soll. Nächster Gegner ist an diesem Dienstag (20.15 Uhr/Sport 1) Frankreich. Dann wird voraussichtlich auch Grubauer zum Einsatz kommen. Er war in der Nacht zu Donnerstag im Playoff-Viertelfinale mit Colorado Avalanche ausgeschieden.

Schon früh jubelte die DEB-Auswahl gegen die Dänen über die vermeintliche Führung: Der Iserlohner WM-Debütant Lean Bergmann hatte den Puck ins Tor geschlenzt (7.). Doch nach minutenlangem Videobeweis, den der dänische Trainer Heinz Ehlers angefordert hatte, nahmen die Schiedsrichter Manuel Nikolic (Österreich) und Jewgeni Romasko (Russland) den Treffer zurück – wegen angeblicher Torwartbehinderung. Der Münchner Yasin Ehliz hatte aber gar nicht im Torraum gestanden, und die Berührung war vom dänischen Goalie Sebastian Dahm ausgegangen.

Tags zuvor hatten Moritz Seider (40.), Yasin Ehliz (51.) und Draisaitl (53.) für die DEB-Auswahl getroffen. Für den Treffer der Briten war Mike Hammond verantwortlich (44.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.