• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Eishockey

Eishockey: Meister Hannover scheitert in Krefeld

01.04.2011

KREFELD Der deutsche Eishockey-Meister Hannover Scorpions ist entthront: Die verletzungsbedingt dezimierten Scorpions verloren am Donnerstag das entscheidende fünfte Playoff-Viertelfinale bei den Krefeld Pinguinen deutlich mit 1:5 (0:1, 1:4, 0:0). Der Titelträger von 2003 steht dagegen als letztes Team im Halbfinale und trifft dort von Sonntag an auf die Grizzly Adams Wolfsburg. Außerdem stehen sich die Düsseldorfer EG und die Eisbären aus Berlin gegenüber.

Vor 8029 euphorischen Zuschauern im ausverkauften Königs-Palast trafen je zweimal Denis Shvidki (1. Minute/31.) und Roland Verwey (28./37.) sowie Herberts Vasiljevs (35.) für Krefeld. Martin Hlinka (38.) erzielte den Ehrentreffer für Hannover.

Die Pinguine erwischten einen perfekten Start und gingen bereits nach 60 Sekunden in Führung. Die aufopferungsvoll kämpfenden, aber immer kraftloser werdenden Gäste, bei denen sich das Fehlen von Sascha Goc, Paul Manning, Adam Mitchell und Ben Cottreau bemerkbar machte, fanden mit zunehmender Spieldauer kein Mittel mehr gegen Krefeld. Nur zu Hlinkas Ehrentor reichte es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.