• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Eishockey

Eishockey: DEL bricht Saison vor Playoffs ab

11.03.2020

Neuss /Bremerhaven Das Coronavirus hat für den ersten Saisonabbruch im deutschen Profisport gesorgt. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) entschied am Dienstag nach Beratungen, die Spielzeit nicht fortzusetzen. Sie endet damit ohne einen deutschen Meister. „Dass wir die Entscheidung so treffen müssen, tut uns für alle Clubs, Partner und insbesondere Fans in ganz Deutschland unheimlich leid“, sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

„Wir haben aber angesichts der aktuellen Entwicklungen die Pflicht, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen. Wir als DEL stellen die Gesundheit von unseren Fans, Spielern und Mitarbeitern in den Fokus“, betonte Tripcke.

Damit sind auch Playoffs ohne Zuschauer keine Option mehr. Hintergrund der Absage ist, dass Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dazu aufgefordert hatte, Veranstaltungen ab einer Größe von 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis auf weiteres zu unterlassen.

Eigentlich sollte an diesem Mittwoch die erste Playoff-Runde beginnen, in der noch zwei Viertelfinalisten ermittelt werden. Normalerweise folgen darauf die Viertelfinal-, Halbfinal- und Finalserien. Jeweils im Modus „Best of Seven“, zum Weiterkommen sind also vier Siege nötig, wird eigentlich der Sieger und am Ende auch der Meister gekürt.

Die Hauptrunde, die am Sonntag zu Ende gegangen war, hatte der EHC München als Erster vor Titelverteidiger Adler Mannheim und dem Überraschungsteam Straubing Tigers beendet. München, Mannheim, Straubing und die Eisbären Berlin werden in der kommenden Spielzeit an der Champions Hockey League teilnehmen.

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven um Trainer Thomas Popiesch hatten sich in der Hauptrunde erstmals direkt für das Playoff-Viertelfinale qualifiziert. Sie hätten als Tabellensechster in der Serie ab dem 17. März gegen den Drittplatzierten aus Straubing gespielt.

Viele Bremerhavener Fans reagierten am Dienstagabend mit Enttäuschung, aber auch mit Verständnis auf die Entscheidung der DEL-Führung. „Es ist sehr sehr, sehr schade dass diese großartige Saisonleistung der Pinguins so endet“, schrieb ein Nutzer in einem sozialen Netzwerk: „Ich bin zugleich sauer, enttäuscht und traurig, aber kann die Vorsicht – zumindest teilweise – verstehen.“

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.