• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Weitere Eishockey

Olympia: Nordkorea schickt Orchester zu Winterspielen

16.01.2018

Seoul /München Nach der Einigung mit Südkorea auf seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) will Nordkorea ein großes Orchester für das kulturelle Rahmenprogramm schicken. Darauf hätten sich Delegationen beider Seiten bei Arbeitsgesprächen im Grenzort Panmunjom geeinigt, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul am Montag mit.

Das 140-köpfige Samjiyon-Orchester werde in Gangneung und in der Hauptstadt Seoul auftreten. In der östlichen Küstenstadt Gangneung finden die Eiswettbewerbe während der Spiele in Südkorea statt.

Unabhängig davon einigten sich beide Länder darauf, am Mittwoch in Panmunjom die Gespräche über ihre Zusammenarbeit bei den Winterspielen und eine Verbesserung ihrer Beziehungen fortzusetzen. Am Samstag will sich außerdem das Internationale Olympische Komitee IOC mit Vertretern beider Koreas in Lausanne treffen. Dabei werde es auch um den Vorschlag Südkoreas gehen, mit Nordkorea ein gemeinsames Eishockeyteam der Frauen bei den Wettkämpfen zu stellen, sagte eine Sprecherin des Ministeriums.

Die neue DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker will derweil im deutschen Sport Akzente setzen. Trotz des Debakels 2014 in Sotschi, wo das deutsche Team nur 19 statt der prognostizierten 30 Medaillen gewann, steht für sie das Sammeln von Edelplaketten nicht an erster Stelle. „Medaillen ja, aber nicht um jeden Preis“, betonte Rücker. Da stünden die Werte und der olympische Gedanke „vor der Währung der Medaillen“.

Nach Auffassung von DEB-Präsident Franz Reindl wird indes Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm seinen Vertrag noch vor den Spielen in Südkorea über 2018 hinaus verlängern. „Die ganzen Details sind geklärt“, sagte der Boss des Deutschen Eishockey-Bundes bei der Olympia-Einkleidung in München.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.