• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Emden

Neujahrsempfang In Emden: Oberbürgermeister will Amtskette vom Hals haben

11.01.2020

Emden Unter dem Slogan „VerEmderung” war Tim ­Kruit­hoff im vergangenen Jahr in den Wahlkampf um das Amt des Oberbürgermeisters gezogen, und nach seinem fulminanten Einzug ins Emder Rathaus will er seine Ankündigung jetzt offensichtlich auf ganz unterschiedlichen Ebenen auch um- und durchsetzen. Ein prominentes „Opfer” dieses angekündigten Erneuerungsprozesses ist nun – etwas überraschend – Kaiser Wilhelm II. geworden. Kruithoff will die prachtvolle, goldene und mit Edelsteinen, vor allem aber mit dem Konterfei des preußischen Herrschers und mit der Preußenkrone verzierte Amtskette des Emder Oberbürgermeisters im wahrsten Sinne des Wortes und offensichtlich so schnell wie möglich vom Hals haben.

Anders als seine beiden sozialdemokratischen Vorgänger, Alwin Brinkmann und Bernd Bornemann, wird der parteilose Tim Kruithoff somit an diesem Samstag auf dem offiziellen Neujahrsempfang der Stadt in der Nordseehalle bewusst „oben ohne” erscheinen und die Kette, 2002 auf Kosten der Stadt aufwendig restauriert, nicht mehr anlegen. Sie soll ins Landesmuseum verbannt werden und dort in einem Schrank oder zumindest in einer Vitrine verschwinden. Der eine oder andere Traditionalist wird das womöglich bedauern, andere werden das vielleicht als Zeichen der Moderne sehen wollen. Doch für Kruithoff hat der Bruch mit einer Tradition vor allem etwas Politisches.

„Ich will nicht mit dem Kaiser Wilhelm um den Hals herumlaufen”, sagt Tim Kruithoff im Gespräch mit der Emder Zeitung. Damit macht er deutlich, dass es ihm weder um die eigentliche Tradition der Amtskette noch um das Abschneiden „alter Zöpfe” geht. Nein, es geht ihm um die Person von Kaiser Wilhelm, den er einfach nicht mit den Zeichen einer selbstbewussten kommunalen Selbstverwaltung in Einklang bringen kann. Vor allem missfallen ihm die antisemitische Einstellung des Kaisers und dessen spätere Anbiederung an die Nationalsozialisten, allen voran an Adolf Hitler. Obwohl: Kruithoff ist sich der Bedeutung des Kaisers für die Entwicklung Emdens sehr wohl bewusst. Doch das steht für ihn bei seiner Bewertung der Person Wilhelm II. erst an zweiter oder gar dritter Stelle.

Alwin Brinkmann und sein Nachfolger Bernd Bornemann betonten immer wieder, dass sie die Amtskette stellvertretend für die Emder Bürger, im Namen der stolzen Stadt und nur zu besonderen Anlässen tragen würden. Kruithoff sagt, er hätte die Amtskette durchaus auch zu bestimmten Anlässen umgehängt. Aber eben nicht mit diesem Kaiser Wilhelm II drauf. Der kommt jetzt in den Schrank.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.