• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Emden

Vereine: Ziel ist die Rückkehr der roten Mobile

26.01.2021

Emden Seit rund einem Jahr ist der Feuerwehrtraditionsverein Emden-Ostfriesland ohne feste Heimat. Das einstige Domizil an der Larrelter Hauptstraße, aus dem der Verein im Februar 2020 ausziehen musste, ist abgerissen. Die große Museumssammlung samt Fahrzeugen ist komplett in die Grafschaft Bentheim umgezogen. Trotzdem existiert der Emder Verein weiter. Daran haben auch die Corona-Kontaktbeschränkungen bisher nichts ändern können.

Motivation

„Unsere große Motivation ist nach wie vor, unsere Sammlung wieder nach Emden oder in die Nähe zu bekommen, wenn sich hier ein passendes Gebäude findet“, sagte Hendrik Janssen (48), der seit letztem Jahr Vorsitzender ist. Corona-bedingt läuft die Suche zwar nicht so aktiv, wie sie sonst sein könnte. „Aber wir halten weiter Augen und Ohren offen“, sagte Janssen.

Sollte sich der Verein dagegen auflösen, wäre die Sammlung - immerhin 3000 Objekte aus mehreren Epochen ostfriesischer Feuerwehrgeschichte - für die eigene Region wohl verloren. Denn dass sich dafür noch einmal ein neuer Verein gründet, hält Hendrik Janssen für unwahrscheinlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zusammenhalt

Stattdessen wird derzeit auf den Zusammenhalt der rund 40 Mitglieder - darunter ehemalige und aktive Feuerwehrleute sowie sonstige Feuerwehr-Enthusiasten - gesetzt. Was in Corona-Zeiten nötiger und gleichzeitig schwieriger denn je ist. Doch bisher ist dem Verein kein Mitglied durch Austritt verloren gegangen, sagt Hendrik Janssen. Wohl auch deshalb, weil der Mitgliedsbeitrag auf einen symbolischen Euro im Monat heruntergesetzt wurde.

Auch Vorgänger Hans-Wilhelm Janssen (73, nicht verwandt) ist weiter Mitglied. „Aber ohne Museum wollte ich nicht mehr Vorsitzender sein“, sagte er zur Emder Zeitung. Aber den Kontakt zu „seinen Leuten“ hält er - zum Beispiel per WhatsApp.

Der Vereinsvorstand wiederum hat sich seit dem Auszug - als es in der Pandemie noch ging - reihum privat getroffen. Auch vorsichtige Geselligkeit mit Grillen und Kaffeetrinken gab es beziehungsweise soll es wieder geben.

Hilfe in Bad Bentheim

Kontakt gehalten wird auch mit den „Grafschafter Blaulichtern“, denen die Museumsstücke vertraglich geregelt anvertraut wurden. „Wir - ein aktiver Kern von knapp zehn Helfern - sind auch regelmäßig hingefahren, um die Fahrzeuge zu pflegen, zu warten und beim Aufbau zu helfen“, sagte Hendrik Janssen. Denn das Museum dort wird erst noch eingerichtet. „Das Gebäude ist schon vorhanden: ein ehemaliger Bauhof der Kommune mit Maschinenhallen und weiteren Räumen“, sagte Hendrik Janssen, „aber offiziell eröffnet ist es noch nicht.“ Alles sei wegen Corona ins Stocken geraten. Die Gerätschaften aus Ostfriesland sind daher teils noch zwischengelagert, in Scheunen und einer leerstehenden Reithalle. „Sie stehen trocken und vernünftig“, sagte Janssen aus eigener Anschauung.

Dass die Bentheimer die Emder Stücke aber künftig nicht wieder herausrücken, weil sie ihr Museum sonst wieder schließen müssten, die Gefahr bestehe nicht, versicherte Janssen. „Deren Bestand ist bestimmt doppelt so groß.“ Und selbst wenn sich bei der Gebäudesuche nur etwas Kleineres ergebe, seien künftig zumindest Teilausstellungen denkbar - auch im Wechsel mit Bentheimer Leihgaben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.