• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Emden

Segler geht über Bord – zwei Stunden geschwommen

13.05.2019

Emden Ein führerloses Segelboot auf der Ems in Höhe Rysumer Nacken hat am Samstagnachmittag die Wasserschutzpolizei Emden auf den Plan gerufen.

Während einer sofort durchgeführten Suchaktion unter der Leitung der niederländischen Seenotretter meldete sich der Bootsführer des Segelbootes bei der Wasserschutzpolizei Emden. Er teilte mit, dass er in der Osterems bei einem Segelmanöver über Bord gegangen sei. Da er alleine segelte und es ihm nicht gelang, wieder an Bord zu klettern, musste er mit dem auflaufenden Wasser an Land schwimmen.

Nach circa zwei Stunden konnte er in Rysum an Land kommen. Ein Anwohner brachte ihn nach Emden. Da er eine Rettungsweste und Segelkleidung trug, überstand er die lange Zeit im Wasser unverletzt.

Das unbeschädigt treibende Segelboot wurde nach Delfzijl geschleppt. Es entstanden keine Umweltschäden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.