Emden - Die Stadt Emden ist einer groß angelegten Kampagne gestartet, um dem Bewegungsmangel von Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken. „Mit CHECK – Beweg dich jetzt!“ möchten wir jungen Menschen wieder ein Gefühl für ihr Bewegungsverhalten geben,“ so Helga Schüning vom Team „Gesund in Emden“ der Stadt Emden. Denn: Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten sich junge Menschen mindestens eine Stunde am Tag bewegen.

Emder Kinder und Jugendliche haben dazu über ihren Kindergarten oder ihre Schule eine „CHECK – Karte“ bekommen. Auf dieser können sie bis zum 30. September die Tage markieren, an denen sie sich mindestens eine Stunde bewegt haben. Das können Vereinstrainer, Jugendzentren oder Eltern machen – aber natürlich auch die Kinder und Jugendlichen selbst. So füllt sich der Kalender auf der „CHECK-Karte“. Dabei zählt jede Bewegung, es muss kein klassisches Sportangebot sein: Die Fahrradtour, der Fußweg zur Schule, der Schwimmbadbesuch ebenso wie die Trainingsstunde im Verein, das Sportfest in der Schule oder vieles mehr, teilte die Stadt mit.

Die Karten werden über die Kindergärten und Schulen wieder eingesammelt oder in eine der Sammelboxen im Stadtgebiet geworfen. Auf einer Abschlussveranstaltung können die Teilnehmenden Preise gewinnen. „Lassen Sie uns gemeinsam, Kinder und Jugendliche wieder in Bewegung bringen“, sagte Oberbürgermeister Tim Kruithoff, der alle aufruft, diese Kampagne zu unterstützen.

Verantwortlich für die Kampagne ist das Team „Gesund in Emden“. Das hat sich zur Aufgabe gemacht, innerhalb der Stadt Emden Strukturen zu schaffen, die den Emder Bürgern bessere Chancen in der Gesundheitsförderung bieten sollen. So wurde im Herbst 2021 im Forum „Gesundes Aufwachsen in Emden“ die gesundheitliche Lage der Emder Kinder und Jugendlichen mit rund 50 Experten beleuchtet. Dabei konnten auch Kinder und Jugendliche ihre Erfahrungen einbringen. Aus den Ergebnissen des Forums stach ein Thema in vielen Bereichen immer wieder heraus: Der Bewegungsmangel, der bei den jungen Emdern festgestellt wurde.

Weiterführende Informationen zu „CHECK - Beweg dich jetzt!“ – auch auf farsi, arabisch und ukrainisch – gibt es auf der Internetseite der Stadt Emden unter www.emden.de/checkemden.