• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit Ernährung

Was bedeutet Unterheben?

31.10.2018

Dresden (dpa/tmn) - Vor allem in Backrezepten wird der Hobbykoch dazu aufgefordert, einzelne Bestandteile unterzuheben. Verrühren tut es doch aber auch, oder? "Nicht ganz", sagt Koch Stefan Hermann vom Restaurant "bean & beluga" in Dresden.

Es geht beim Unterheben zwar darum, zwei Massen zusammenzufügen. Die Kunst dabei ist aber, dass die Menge am Ende nicht ein Klumpen ist, sondern schön locker.

Am einfachsten funktioniert das Unterheben mit einem Teigschaber. "Und man rührt nicht wild durcheinander, sondern macht das Ganze in eine Richtung und setzt immer von vorne nach hinten an." Sonst läuft man Gefahr, dass zum Beispiel der fluffig geschlagene Eischnee in sich zusammenfällt und der Teig an Volumen verliert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.