• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit Ernährung

Rezept für Tomaten-Paprika-Suppe mit Salsa Verde

04.07.2018

Köln (dpa/tmn) - Sonnenverwöhnte Tomaten und süße Paprika spielen in diesem Rezept die Hauptrolle. Die grüne Salsa dazu, aus Sardellen, Kapern und Kräutern, schmeckt sauer-würzig und ist wie eine kleine Geschmacksexplosion auf dem Löffel.

Und das Schöne daran: Man muss sich gar nicht an den Herd stellen, die Suppe wird nämlich ungekocht serviert - idealerweise mit zerstoßenem Eis.

Rezept für Geeiste Tomaten-Paprika-Suppe mit Salsa Verde (für 3 Portionen)

Zutaten für die Suppe:

500g frische,

reife Strauchtomaten,

1 rote Paprika,

1 Knoblauchzehe,

300ml pürierte Tomaten oder Tomatensaft (hochwertig),

ca. 6 Eiswürfel

Zutaten für die Salsa Verde:

1 Knoblauchzehe,

1-2 Sardellenfilets,

je 1 Handvoll Petersilie,

Minze und Basilikum,

2 EL gesalzene Kapern,

4 EL Olivenöl,

1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Die Paprika und die Tomaten waschen und von beiden Stielansätze sowie Kerne entfernen.

2. Grob würfeln und zusammen mit der geschälten Knoblauchzehe in einem Mixer pürieren. Mit den pürierten Tomaten (oder dem Tomatensaft) vermengen und ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Salsa zubereiten:

3. Den geschälten Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken.

4. 1-2 Sardellenfilets abspülen, trocken tupfen und fein hacken. 2 EL Kapern abtropfen lassen und ebenfalls fein hacken.

5. Die Kräuter waschen, abtrocknen und fein hacken.

6. Knoblauch, Sardellenfilets, Kapern und Kräuter mit 4 EL Olivenöl und 1 EL Zitronensaft vermengen.

7. Kurz vorm Servieren das Eis zerstoßen und in die Suppe geben. Die Salsa separat servieren.

Mehr Rezepte unter: http://www.loeffelgenuss.de

Weitere Nachrichten:

dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.