• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ostfriesland Landkreis Wittmund Esens

Wohnungsbau in Werdum: Planung für 26 neue Ferienwohnungen wird konkreter

24.05.2022

Werudm In Werdum geht es mit dem „Wohnpark an der Leide“ weiter. Die Firma Tell Bau will auf der Fläche des ehemaligen Hofes Martens Ferien- und Dauerwohnraum erstellen. Der Gemeinderat beschloss jetzt, die Öffentlichkeit frühzeitig darüber in Kenntnis zu setzen und die Träger öffentlicher Belange zu beteiligen.

Dafür muss ein Bebauungsplan für den Bereich südlich der Feuerwehr aufgestellt werden. Der Rat hat bereits im September 2021 den Aufstellungsbeschluss gefasst und auch der Samtgemeindeausschuss hat einen entsprechenden Beschluss im Oktober gefasst

26 Ferienwohnungen

Im „Wohnpark an der Leide“ sollen an der Edenserlooger Straße und im südöstlichen Bereich des Plangebietes 26 Ferienwohnungen entstehen. Der westliche Bereich und die alte Hofstelle sind für Dauerwohnen mit acht Wohnungen vorgesehen.

„Wir gehen jetzt den nächsten Schritt“ so Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck nach dem Auslegungsbeschluss. Die erste stellvertretende Bürgermeisterin Christa Kleen-Koopmann hatte zuvor den Beschlussvorschlag verlesen und der Rat dem einstimmig zugestimmt. Der Bürgermeister selbst nahm an der Abstimmung wegen des Mitwirkungsverbots nicht teil.

Weitere Themen

 Zuvor hatte der Rat den Jahresabschluss der Gemeinde für das Haushaltsjahr 2012 beschlossen und auch den Bürgermeister entlastet. Die Beschlüsse über das lange zurückliegende Haushaltsjahr sind bedingt durch die Haushaltsumstellung von der Kameralistik auf die Doppik vor mehr als zehn Jahren. Dadurch werden auch in den nächsten Jahren noch ähnliche Beschlüsse zu fassen sein, bis man wieder auf aktuellem Stand ist.

 Der Bürgermeister berichtete zu Beginn der Sitzung über die geplante einjährige Sperrung von Werdumer Altengroden (K 14) Richtung Altfunnixsiel. „Ich habe schon mit den Beteiligten gesprochen und hoffe, dass es zu einer verträglicheren Lösung kommt“, so Weiler-Rodenbäck.

 Er freute sich zudem, dass die für Werdum so wichtige Kneipphalle nach der Pandemie wieder in Betrieb genommen werden konnte. Auch die E-Tankstelle ist nach monatelangem Ausfall am neuen Standort am „Haus des Gastes“ wieder nutzbar.

 Probleme gebe es derzeit mit der Bewässerung des Sagenbrunnens. Hier ist wohl eine Erneuerung des Wassertanks erforderlich. Mit dem Landkreis möchte die Gemeinde zudem über die Verlängerung der Tempo-30-Zone der Edenserlooger Straße bis zum Kreuzungsbereich mit Klein Husums (K 16) sprechen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Weitere exklusive Plus-Artikel

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.