• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Essen

NEUJAHRSEMPFANG: Bürgermeister würdigt Dierkes’ Leistung

23.01.2008

ESSEN Unter dem Beifall der Gäste hat Essens Bürgermeister Georg Kettmann beim Neujahrsempfang im „Hotel am Rathaus“ die 16-jährige Sandra Dierkes aus Calhorn von den Beverner Bogenschützen geehrt. Dierkes hatte bei den Deutschen Meisterschaften in ihrer Klasse (Jugendklasse Compound) in Olching bei München einen hervorragenden zweiten Platz erzielt. Ausgezeichnet wurden auch ehemalige Vorstands-mitglieder des Essener Schützenvereins: Hans Neteler, Herbert Pütz (76), Albert Müller (69), Clemens Tiemann (68) und Anton Bruns (70) hätten sich in hervorragender Weise um den Schützenverein und das Schützenfest verdient gemacht, so Kettmann in seiner Laudatio.

2007 sei für die Gemeinde ein gutes Jahr gewesen, so Kettmann in seinem Rückblick. Die gute wirtschaftliche Entwicklung habe sich auch in Essen bemerkbar gemacht. Aufgrund der Leistung der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter habe die Gemeinde sehr gute Steuereinnahmen gehabt. Essen zähle zu den finanzkräftigsten Gemeinden in Niedersachsen. Die Verschuldung der Gemeinde sei weiter zurückgefahren worden. Mit den intensivierten Planungen zur Ortsentwicklung und den sich eventuell aus der Zusammenarbeit mit der Hochschule Vechta ergebenden Möglichkeiten sollten Anstöße gegeben werden, rechtzeitig Veränderungen einzuleiten und die Gemeinde fit zu machen für die Zukunft.

Das Jahr 2008 werde der Gemeinde, so Kettmann, aller Voraussicht nach eine vergleichbare gute und solide Finanzbasis bieten wie das Vorjahr. Es sollte daher auch in 2008 möglich sein, die Verschuldung der Gemeinde weiter zurückzuführen. Der Straßenbau werde investiv eine hohe Bedeutung haben, für die Essener Feuerwehr würde ein neues Tanklöschfahrzeug angeschafft, und die Planungen für die Ortsumgehung würden weiter voran gebracht werden.

Zum Jahresempfang der Gemeinde waren Mitglieder von Rat und Verwaltung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gemeindlichen Einrichtungen, Vertreter der Kirchen, der Schulen, der Polizei, der Feuerwehren, des Schützenvereins und die ehrenamtlich tätigen Bezirksvorsteher ins Hotel am Rathaus gekommen.

An den Bezirksvorstehern wolle die Gemeinde auch in Zukunft festhalten, betonte Kettmann.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.