• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Familie

Eiserne Hochzeit: Nicht nur in der Liebe sind die beiden ein Team

06.08.2020

Bürgerfelde „Den will ich heiraten“ – Das sagte Hildburg Krummacker vor 65 Jahren zu ihrer Kollegin, nachdem sie nur fünf Minuten mit Anton de Jonge gesprochen hatte. An diesem Donnerstag ist es soweit – die de Jonges können ihre Eiserne Hochzeit feiern.

Wie alles begann

Er wollte nur eben einen Binder kaufen, da stieß Anton de Jonge in Oldenburg als damals 22-Jähriger auf die nette Verkäuferin Hildburg in einem Textilhaus. „Ich mochte sein jugendliches Aussehen, ich wollte keinen alten Mann“, erinnert sich die 85-Jährige heute noch gut zurück. Anton de Jonge stammt aus Dornum und kam 1952 nach Oldenburg, um an der Pädagogischen Hochschule auf Lehramt zu studieren.

Das Paar landete in Burlage, dort übernahm de Jonge die Stelle des einzigen Lehrers einer kleinen Schule mit 42 Kindern. „Meine Frau half mit, unterrichtete die Kleinen in Textilem“, sagt der ehemalige Lehrer. Sie wohnten im Schulgebäude. „Gleich neben dem Klassenraum war unser Schlafzimmer“, weiß Hildburg de Jonge noch. 1993 zogen sie nach Bürgerfelde.

Die beiden sind ein Team. Nicht nur, um ihre gemeinsamen Töchter aufzuziehen. Einmal wurde schnell ein Schwimmlehrer gesucht. Hildburg de Jonge wollte einspringen. Doch sie konnte nicht schwimmen. „In den Sommerferien davor machte sie einen Schwimmkurs und konnte danach die Kinder unterrichten“, erinnert sich Anton de Jonge. Er war damals tief beeindruckt vom Engagement seiner Frau.

Ihr Leben jetzt

Hildburg de Jonge malt gerne. Ihr Haus in Bürgerfelde, das vorher ihren Eltern gehörte, ist voll von Gemälden. Der ehemalige Lehrer hat seine Passion im Werkeln mit Holz gefunden: „Ich muss was Praktisches machen.“ Angrenzend an das Haus hat er seinen Hobbyraum dafür, seine Werkstatt. Ein gemeinsames Hobby haben sie auch: Reisen. Mit ihrem Wohnmobil ging es schon über sieben Mal nach Venedig, nach Südfrankreich oder auch in den nördlichen Balkan. Der 88-Jährige schreibt zudem regelmäßig Geschichten für das Seniorenradio Oldenburg.

Ein Wunsch

Die Hochzeit ihres bisher einzigen Enkels, die wolle sie doch noch gerne erleben, sagt Hildburg de Jonge. Der 33-Jährige lasse sich ein bisschen zu viel Zeit, findet sie. Aber sie und ihr Mann verstehen auch, dass sich die Zeiten ein wenig verändert haben.

„Ich habe manchmal das Gefühl, dass irgendeine Kraft mich auf die Schienen gesetzt hat und mich als mehr oder weniger glücklichen Menschen bis zum heutigen Tag getragen hat“, sagt Anton de Jonge.

Er und seine Frau werden am Wochenende im allerkleinsten Kreis auf die 65. Jahre Ehe anstoßen.

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Freya Adameck Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2450
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.