• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Familie

In Zusammenarbeit Mit Helios-Klinik: Hebammen: Stützpunkt in Esenshamm

28.09.2019

Esenshamm Die Helios-Klinik Wesermarsch in Esenshamm macht ihre Ankündigung wahr: Ab Dienstag, 1. Oktober, gibt es im Krankenhaus im Nordenhamer Stadtteil Esenshamm einen Hebammenstützpunkt. Hierzu geht das Haus nach Angaben von Pressesprecherin Katharina Recht eine enge Kooperation mit der Helios-Klinik Cuxhaven ein.

In Esenshamm wird ein Team von vier Hebammen, die in der Klinik in Cuxhaven arbeiten, abwechselnd Eltern und Schwangeren für vielfältige und individuelle Beratungs- und Betreuungsangebote rund um die Geburt zur Verfügung stehen.

Die Hebammensprechstunde ist in den Räumlichkeiten des Aufnahme-Zen-trums des Krankenhauses in Esenshamm (Mildred-Scheel-Straße 1) untergebracht und wird im Wechsel von den vier Hebammen betreut.

Dieser Stützpunkt bietet in enger Zusammenarbeit mit der Helios-Klinik Cuxhaven allen werdenden und frisch gebackenen Eltern aus der gesamten Wesermarsch und Umgebung eine einfühlsame Beratung und Betreuung aus einer Hand an, kündigt Helios in einer Pressemitteilung an.

„Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist in der HeliosKlinik Wesermarsch einen Hebammenstützpunkt aufzubauen, um den Schwangeren unserer Region eine Anlaufstelle anbieten zu können“, sagt Klinikgeschäftsführer Georg Thiessen.

Schwangere Frauen können sich ab sofort in der Sprechstunde an jedem Dienstag in der Zeit von 9 bis 13 Uhr in der Praxis umfassend zu allen Fragen rund um die Geburt sowie zur Pflege und Ernährung des Neugeborenen informieren.

Drei der vier in der Cuxhavener Klinik tätigen Hebammen waren bis zur Schließung der Geburtshilfeabteilung in Esenshamm, die im Februar dieses Jahres vollzogen worden ist, bereits hier tätig: Anzhelika Bakhtinak, Ludmilla Ritter und Sarai Wosnik. Sie arbeiten mit der leitenden Hebamme Corinna Lück zusammen.

„Die Geburt eines Kindes ist für unsere Eltern und uns ein besonderes und sehr emotionales Ereignis. Wir stehen ihnen vor und während der Schwangerschaft sowie in den ersten Wochen mit ihrem Kind zur Seite“, sagt Corinna Lück. Sie fügt hinzu: „Manchmal wird der Weg der Schwangerschaft auch von Unsicherheit, Ängsten und Problemen begleitet. Auch dann können sich Schwangere und werdende Eltern vertrauensvoll an uns wenden.“

Wer das neue Angebot des Hebammenstützpunktes in Esenshamm in Anspruch nehmen möchte, kann sich jederzeit über die Helios-Klinik Wesermarsch unter Telefon   04731/3690-0 anmelden – oder während der Sprechstundenzeit jeden Dienstag von 9 bis 13 Uhr einfach im Aufnahme-Zentrum der Klinik in Esenshamm vorbeikommen.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.