• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Familie

Eiserne Hochzeit: Am Ausbildungsplatz kennengelernt

25.08.2020

Molbergen Als Christel Marga, geborene Gamerschlag, 1950 in der Fleischerei Marga in Gladbeck im Ruhrgebiet ihre Lehre zur Fleischereifachverkäuferin begann, ahnte sie noch nicht, dass sie fast 70 Jahre später mit dem Sohn des damaligen Chefs in Molbergen an diesem Dienstag ihre Eiserne Hochzeit feiern kann. Denn auch wenn Werner Marga, am 3. März 1935 in Gladbeck geboren, mit der Fleischerei nichts „am Hut“ hatte und eine Maurerlehre begann, „schlich er doch irgendwann immer um die Fleischerei herum“, erzählt Christel Marga, die am 2. Januar 1936 in Kirchhellen geboren wurde.

Irgendwann funkte es auch bei ihr. Am 25. August 1955 fand im Rathaus Gladbeck die standesamtliche und am 28. August in St. Clemens in Oberhausen-Sterkrade, dem Wohnort der Eltern von Christel Marga, die kirchliche Trauung statt. Das Paar hat zwei Töchter. Inzwischen ist die Familie um drei Enkel und einen Urenkel gewachsen.

Werner Marga blieb seiner Firma, in der er vom Lehrling über den Polier bis zum Bauleiter aufstieg, bis zur Rente 1993 treu. In seiner Freizeit baute er ein zweieinhalbgeschossiges Reihen-Endhaus in Gladbeck, das beide später verkauften. Den Erlös investierten sie 1980 in einen Rohbau in Molbergen am Waldeck. 13 Jahre führten beide eine Wochenendehe. Christel Marga schulte nach der Eheschließung um zur examinierten Altenpflegerin. In diesem Beruf arbeitete sie einige Jahre, bevor sie sich ganz ihrer Familie und ihrem Haus widmete.

Der 85-Jährige baute der Familie in Molbergen zunächst das Haus fertig. Zu seiner großen Leidenschaft wurde sein Garten. „Irgendwann habe ich einen Film gesehen über japanische Felsgärten. Die haben mich so fasziniert, dass ich unser 2000 Quadratmeter großes Grundstück danach angelegt habe“, erzählt Werner Marga. Dankbar ist der Jubilar den Bauern, die ihm die Steine überlassen und den Lohnunternehmen, die sie herangeschafft haben.

Christel Marga, früher leidenschaftliche Radfahrerin, genießt es inzwischen, lange zu frühstücken und sich um das Haus zu kümmern. „Ich war der Ruhepol in der Familie. Mann, Kinder und Enkelkinder konnten immer das Gute und das weniger Gute erzählen. Das ist ganz wichtig für die Familie und den Zusammenhalt.“

Werner Marga spielt immer noch Akkordeon. Früher war er aktiv im Akkordeon-Orchester Bottrop, im Mandolinenorchester Gladbeck und im Salonorchester Cloppenburg.

Corona-bedingt feiert das Paar, anders als vorangegangene Ehejubiläen, ihre Eiserne Hochzeit im Familienkreis.

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.